Ordensmann

Andere Bezeichnung(en): Ordensbruder, Mönch

Ausbildung

Der Ausbildungsweg im Kloster ist von Orden zu Orden unterschiedlich. Der Eintretende verpflichtet sich zunächst für ein Jahr. Nach drei bis sechs Jahren entscheiden die Klosterangehörigen über die endgültige Aufnahme, wobei dann auch das Gelübde abgelegt wird.

Die Ausbildung im weltlichen Beruf erfolgt in der Regel vor dem Eintritt in das Kloster, sie kann aber auch während der Zeit der Ordenszugehörigkeit absolviert werden (z. B. ein Theologiestudium und die Ausbildung zum Priester).

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Theologie (christliche Religion)
  • Altes Testament, Neues Testament
  • Religionswissenschaft, Religionspädagogik
  • Liturgie
  • Betriebsführung
  • Haushaltswesen
  • Buchhaltung
  • Seelsorge