Youtuber (m./w.)

Andere Bezeichnung(en): VloggerIn, Video-BloggerIn

 

Berufsbeschreibung

Youtuber (m./w.) veröffentlichen regelmäßig Videobotschaften, -beiträge und -Clips im Internet, vor allem auf der Video-Plattform Youtube. Ähnlich wie BloggerInnen berichten sie in ihren Beiträgen über Themen, die sie selbst interessant finden z. B. Mode/Lifestyle, Reisen, Technik oder Musik. Es werden aber auch einfach alltägliche Geschichten und Anekdoten erzählt, Musik gemacht oder Videospiele gespielt.

Youtuber (m./w.) mit einer großen Anzahl an  Follower und ZuseherInnen, können dieser Tätigkeit auch beruflich nachgehen, indem sie durch  Werbung und  Product Placement ein Einkommen erwirtschaften. Einige Youtuber (m./w.) haben es zu so großer Bekanntheit gebracht, dass sie ihre Kenntnisse und Kompetenzen auch in anderen Bereichen einsetzen können, z. B. Fernsehen, Musik-Business und für PR-Aktivitäten.

Information und Unterhaltung werden zunehmend über das Internet konsumiert. Auf der weltweit größten Video-Plattform Youtube sind nicht nur Musikvideos oder Filmclips abrufbar, auch Privatpersonen stellen ihren  Content online. Und so veröffentlichen Youtuber (m./w.) in regelmäßigen Abständen Videos in eigenen Youtube-Kanälen, die von zahlreichen Menschen ( Follower) abonniert und gesehen werden.

Youtuber (m./w.) berichten in ihren Videobeiträgen über die verschiedensten Themen: vom Schmink-Tutorial bis Einrichtungstipps, vom neuesten  Smartphone bis zu interessanten Kochrezepten, von Reiseerlebnissen bis zu aktuellen Filmen - es gibt kaum ein Thema, das nicht von einem/einer Youtuber (m./w.) thematisiert werden kann. Einige haben sich auf den Bereich Unterhaltung spezialisiert, indem sie in ihren Videos Witze oder lustige Geschichten erzählen, Streiche spielen, kurze Szenen aufführen oder ihre Musik spielen. Andere erzählen über ihre alltäglichen Erlebnisse und Probleme, kommentieren diese und geben Ratschläge. Wiederum andere Youtuber (m./w.) informieren über aktuelle politische oder gesellschaftliche Themen und geben dazu ihre Meinung ab.

Youtuber (m./w.) bereiten interessante Beiträge ansprechend auf und veröffentlichen regelmäßig (täglich bzw. mindestens wöchentlich) neue Videos. Die Themen des eigenen Kanals haben ein Alleinstellungsmerkmal und konzentrieren sich auf die Persönlichkeit der Youtuber (m./w.), die die Videos informativ und unterhaltend gestalten. Youtuber (m./w.) reagieren auf aktuelle Themen, Trends und Moden. Wichtig ist, auf allen wichtigen Social Media-Kanälen (Facebook, Twitter,  Instagram,  Snapchat usw.) präsent zu sein, wo sie ihre Videos bewerben und in Kontakt mit ihren Followern stehen, die ihre Videos kommentieren, loben und kritisieren. Sie vernetzen sich mit anderen Youtubern (m./w.) auf Youtuber-Events, um sich auszutauschen oder durch gemeinsame Auftritte die Bekanntheit zu steigern.

Für die Produktion der Videos nehmen Youtuber (m./w.) die Beiträge in ihrem Privaträumen, eigenen (meist semi-professionellen) Studios oder unterwegs auf. Anschließend bearbeiten und schneiden sie die Beiträge, fügen ihre eigenen Signaturen oder einen eigenen Vor- und Nachspann, Grafiken, Linkeinblendungen, Animationen, Musik oder Soundeffekte ein und gestalten ein  Thumbnail für die Bewerbung der Beiträge. Wenn Youtuber (m./w.) Musik oder Teile aus Filmen oder Musikvideos verwenden, klären sie vorab das Verwertungsrecht (siehe Urheber- und Nutzungsrecht). Auch wenn sie in ihren Beiträgen andere Personen (Gäste, GesprächspartnerInnen, andere Youtuber (m./w.)) aufzeichnen, versichern sie sich vorab, dass diese Personen ihnen das  Recht am eigenen Bild für den Beitrag überlassen.

Erfolgreiche Youtuber (m./w.) haben ihren Youtube-Kanal und ihre  Marke oft über lange Jahre mit zunächst keinem oder wenig Einkommen aufgebaut. Sind sie ausreichend erfolgreich, dann sind sie interessante Werbeträger für Unternehmen, die ihre Produkte über  Influencer Marketing bewerben wollen. So unterschiedlich die Themen der Youtuber (m./w.) sind, so unterschiedlich sind auch die Einkommensmöglichkeiten. So können einige Youtuber (m./w.) durch  Sponsored-Content,  Product Placement und  Affiliate Marketing Geld verdienen. Sie müssen jedoch darauf achten, dass die beworbenen Produkte auch zu ihrer Person und  Marke passen und sollten nur Produkte bewerben, von denen sie auch selbst überzeugt sind. Auch Youtube selbst hat ein eigenes Werbeprogramm, das Youtuber (m./w.) nutzen, um durch möglichst viele Klicks Werbegelder zu erwirtschaften. Viele Youtuber (m./w.) haben sich einen Namen als ExpertInnen in ihren Spezialgebieten oder für  Marketing, Social Media und  Werbung gemacht und halten Vorträge, schreiben Bücher oder sind als ModeratorInnen und BeraterInnen tätig. Manche Youtuber (m./w.) haben eigene Websiten, auf denen sie direkt Produkte ihrer WerbepartnerInnen oder eigene Produkte z. B. Fanartikel verkaufen. Im Bereich Mode und Lifestyle sind Youtuber (m./w.) oft auch als DesignerInnen tätig und bewerben ihre Produkte über ihren Youtube-Kanal. Andere sind auch als MusikerInnen tätig und nützen ihre Bekanntheit als Youtuber (m./w.), um ihre musikalische Karriere anzutreiben.

Youtuber (m./w.) verwenden für die Produktion ihrer Videos professionelles oder semi-professionelles Video- und Audio-Equipment. Einige Youtuber (m./w.) zeichnen ihre Beiträge aber auch mit Computer-Geräten (Laptop-Kameras, Web-Cam, Tablet,  Smartphone) auf. Je nachdem wo und welche Videos sie drehen, kommen Requisiten, Musikinstrumente oder Computerspiele- und -konsolen (siehe Let's Player (m./w.)) zum Einsatz. Haben sie eine Partnerschaft im Bereich  Product Placement, kommen die Produkte ihrer Partnerfirmen in den Videos vor.

Sie bearbeiten ihre Beiträge mit spezieller  Software für Audio- und Videoschnitt ( Video-Tool), gestalten Thumbnails und andere Werbegrafiken mit Grafik-Software und verwenden Computer, Tablets oder Smartphones, um ihre Beiträge auf den Social Media-Plattformen (Facebook, Twitter,  Instagram,  Snapchat) zu bewerben.

Die meisten Youtuber (m./w.) arbeiten selbstständig und drehen ihre Videos Zuhause, in eigenen Aufnahmeräumen (Studios) oder von unterwegs. Einige Youtuber (m./w.) arbeiten als Team, in dem sie gemeinsam oder in einzelnen Konstellationen auftreten. Gegebenenfalls arbeiten sie zusammen mit Gästen (Freunde, InterviewpartnerInnen, KünstlerInnen, andere Youtuber (m./w.)). In der Zusammenarbeit mit Unternehmen haben sie vor allem Kontakt zu  Marketing- und Kommunikationsabteilungen.

  • Konzept für einen Youtube-Kanal erstellen und Beiträge planen
  • für Beiträge  recherchieren (Musik, Videoclips, Requisiten, Grafiken, Computerspiele) und Scripte vorbereiten
  • gegebenenfalls Gäste einladen
  • (Home-)Studio, Aufnahme-Equipment und gegebenenfalls Requisiten und Produkte des  Product Placement vorbereiten
  • Beiträge aufzeichnen, schneiden und editieren
  • Beiträge auf Youtube veröffentlichen und über Social Media-Plattformen bekannt machen
  • auf Kommentare auf Youtube und auf den Social Media-Plattformen reagieren
  • mit Werbekunden kommunizieren, Werbeleistungen abwickeln und abrechnen
  • gegebenenfalls Beratungen, Vorträge, Workshops, Webinare halten
  • als selbstständige/r Youtuber (m./w.)
  • als selbstständige BeraterInnen, Workshop-LeiterInnen, Social Media-SpezialistInnen

Whatchado Video-Interviews: