VerschieberIn

Andere Bezeichnung(en): VerschubmitarbeiterIn

 

Ausbildung

Die für die Arbeit als VerschieberIn nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten werden innerbetrieblich während einer einmonatigen Ausbildung in Wien, Linz oder St. Pölten erlernt. Dabei werden vor allem theoretische Grundlagen für die Durchführung von Verschubarbeiten, wie Kuppeln, Bremsen und Sichern von Wagen sowie die Bedienung sicherungstechnischer Anlagen, Weichen etc. vermittelt.

Voraussetzungen für eine Aufnahme bei der ÖBB als VerschieberIn sind körperliche und psychische Belastbarkeit, absolute Abstinenz von Drogen, sehr gute Deutschkenntnisse, guter körperlicher Allgemeinzustand (ausgezeichnete Hör- und Sehfähigkeit – keine Brillen- oder KontaktlinsenträgerInnen), Bereitschaft zum Schichtdienst, abgeleisteter Wehr- oder Zivildienst, einwandfreier Leumund und freier Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt.

Ein positiv absolviertes Vorstellungsgespräch ist der erste Schritt für eine zukünftige Laufbahn als VerschieberIn. Danach erfolgt die ärztliche und eignungspsychologische Tauglichkeitsfeststellung.

Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei den Österreichischen Bundesbahnen finden Sie auf den Job- und Karriereseiten der ÖBB.