Pflegefachassistent*in

Andere Bezeichnung(en): Pflegefachassistenz

Ausbildung

Die Ausbildung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten ist seit September 2016 möglich. Sie ist Teil der dreigliedrigen Ausbildung im Bereich der Pflege (Pflegeassistenz - Pflegefachassistenz - Gehobener Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege).

Die Ausbildung ist staatlich geregelt, dauert im Normalfall 2 Jahr und erfolgt in Lehrgängen für Pflegefachassistenz, die an oder in Verbindung mit Krankenanstalten eingerichtet sind. Die Ausbildung kann auch im Rahmen eines Dienstverhältnisses oder in Verbindung mit anderen Ausbildungen erfolgen.

Voraussetzungen für die Ausbildung sind:

  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Mindestalter von 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • gute Deutschkenntnisse

Voraussetzung für die Ausübung dieses Berufs ist die Registrierung im Gesundheitsberuferegister.

Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Gesundheits- und Krankenpflegeschule am A.ö. Krankenhaus Oberwart
Dornburggasse 82
7400 Oberwart

Tel.: +43 (0)5 / 79 79 -24 714
Fax: +43 (0)5 / 79 79 -24 699
email: krages-schule@krages.at
Internet: https://www.krages.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Klagenfurt
St. Veiter Straße 47
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel.: +43 (0)463 / 538 -22544
Fax: +43 (0)463 / 538 -23050
email: abt6.schuleguk@ktn.gv.at
Internet: https://www.ausbildungszentrum.ktn.gv.at

Schwerpunkte:

Ausbildung zur Pflegefachassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Villach
Europaplatz 3
9500 Villach

Tel.: +43 (0)4242 / 222 92 -0
Fax: +43 (0)4242 / 222 92 -35
email: Abt6.SchuleGukVL@ktn.gv.at
Internet: https://www.ausbildungszentrum.ktn.gv.at

Schwerpunkte:

Ausbildung zur*zum Pflegefachassistent*in


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Weinviertel Stockerau
Lenaustraße 16-18
2000 Stockerau

Tel.: +43 (0)2266 / 9004 -11600 und 11610
Fax: +43 (0)2266 / 9004 -49618
email: gukps@stockerau.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • UBV-Schulung
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Donauregion Tulln
Alter Ziegelweg 10
3430 Tulln

Tel.: +43 (0)2272 / 9004 -40100
Fax: +43 (0)2272 / 9004 -40111
email: gukps@tulln.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Sonderausbildung in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflegeassistenz (=Pflegehilfe)
  • Pflegefachassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Mostviertel Amstetten
Krankenhausstraße 12
3300 Amstetten

Tel.: +43 (0)7472 / 9004 -15751
Fax: +43 (0)7472 / 9004 -49257
email: gukps@amstetten.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Basiskurs für Intensiv- und Nierenersatztherapie

Aufbaukurs Intensivpflege

Aufbaukurs Nierenersatztherapie


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum St. Pölten
Matthias-Corvinus-Straße 26
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 9004 -63661
Fax: +43 (0)2742 / 9004 -63690
email: gukps@stpoelten.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Sonderausbildung Kinder- und Jugendlichenpflege
  • Sonderausbildung Intensivpflege
  • Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz

  • Weiterbildung mittleres und basales Pflegemanagement
  • Weiterbildung Onkologische Pflege
  • Weiterbildung Pflege bei Demenz
  • Weiterbildung Pflege von beatmeten Menschen
  • Weiterbildung Endoskopische Pflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Thermenregion Baden
Leesdorfer Hauptstraße 35
2500 Baden

Tel.: +43 (0)2252 / 9004 -15505
Fax: +43 (0)2252 / 9004 -15555
email: gukps@baden.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Sonderausbildung in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Heimhilfelehrgang


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Waldviertel Horn
Gymnasiumstraße 12
3580 Horn

Tel.: +43 (0)2982 / 9004 -6810
Fax: +43 (0)2982 / 9004 -6820
email: gukps@horn.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung Operationsassistenz
  • Ausbildung Gipsassistenz
  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Basismodul für MAB-Berufe


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Waldviertel Zwettl
Am Satzenberg 3
3910 Zwettl

Tel.: +43 (0)2822 / 9004 -8900
Fax: +43 (0)2822 / 9004 -8900
email: gukps@zwettl.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung in der Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz
  • Weiterbildung Kardiologische Pflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Weinviertel Hollabrunn
Kirchenplatz 2
2020 Hollabrunn

Tel.: +43 (0)2952 / 9004 -11501
Fax: +43 (0)2952 / 9004 -49219
email: gukps@hollabrunn.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Weinviertel Mistelbach
Liechtensteinstraße 65
2130 Mistelbach

Tel.: +43 (0)2572 / 9004 -12903
Fax: +43 (0)2572 / 9004 -49272
email: gukps@mistelbach.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung in der Pflegeassistenz
  • Ausbildung in der Pflegefachassistenz
  • Heimhilfelehrgang


    Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Wiener Neustadt
    Corvinusring 20
    2700 Wiener Neustadt

    Tel.: +43 (0)2622 / 9004 -2755
    Fax: +43 (0)2622 / 9004 -2674
    email: gukps@wienerneustadt.lknoe.at
    Internet: https://pflegeschulen-noe.at

    Schwerpunkte:

    Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

    • Ausbildung Pflegeassistenz
    • Ausbildung Pflegefachassistenz
    • Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich
    • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Ausbildungszentrum für Gesundheit und Pflege am Klinikum Wels-Grieskirchen
Grieskirchnerstraße 42
4600 Wels

Tel.: +43 (0)7242 / 415 -92128
Fax: +43 (0)7242 / 415 -3962
email: ausbildungszentrum@klinikum-wegr.at
Internet: http://www.klinikum-wels.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

2in1-Modell-Pflege

Ausbildung Pflegefachassistenz


BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Ried
Peter-Rosegger-Straße 26
4910 Ried

Tel.: +43 (0)810 / 004 005
Fax: +43 (0)7752 / 80 018 -3044
email: service.ried@bfi-ooe.at
Internet: https://www.bfi-ooe.at

BFI Berufsförderungsinstitut Oberösterreich - Standort Vöcklabruck
Ferdinand-Öttl-Straße 19
4840 Vöcklabruck

Tel.: +43 (0)810 / 004 005
Fax: +43 (0)7672 / 213 99 -1755
email: service.voecklabruck@bfi-ooe.at
Internet: https://www.bfi-ooe.at

Bildungszentrum Diakonissen Linz
Körnerstraße 34
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 7675 -575
Fax: +43 (0)732 / 7675 -590
email: bz.linz@diakonissen.at
Internet: http://www.krankenpflegeschule-linz.at

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung in der Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ GmbH - Campus Gesundheit am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried
Schlossberg 1
4910 Ried im Innkreis

Tel.: +43 (0)50 344 200-00
email: marketing@fhgooe.ac.at
Internet: https://www.fh-gesundheitsberufe.at/

Ordensklinikum Linz - Barmherzige Schwestern
Langgasse 4
4010 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 7677 -7398
Fax: +43 (0)732 / 7677 -7198
email: bhs@ordensklinikum.at
Internet: https://www.ordensklinikum.at/de/karriere/ausbildung-pflege/

Schwerpunkte:

Kombistudium Pflege - in Zusammenarbeit mit der UMIT Hall in Tirol

Ausbildung Pflegefachassistenz

Basisausbildung in der Intensivpflege, Kinderintensivpflege, Anästhesiepflege und Pflege bei Nierenersatztherapie

Sonderausbildung in der Intensivpflege

Sonderausbildung in der Pflege bei Nierenersatztherapie


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Landeskrankenhaus Freistadt
Krankenhausstraße 2
4240 Freistadt

Tel.: +43 (0)50 55476 -21801
Fax: +43 (0)50 55476 -1014
email: aloisia.schober@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Fach-Sozialbetreuungsberufe mit Schwerpunkt Altenarbeit inkl. Pflegeassistenz


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Landeskrankenhaus Gmunden
Miller-von-Aichholz-Straße 49
4810 Gmunden

Tel.: +43 (0)5 055473 -21801
Fax: +43 (0)5 055473 -21804
email: schule.gm@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Fach- und Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit
  • Medizinische Assistenzberufe
  • Medizinische Assistenzberufe mit Basismodul


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Landeskrankenhaus Kirchdorf
Hausmanningerstraße 8
4560 Kirchdorf

Tel.: +43 (0)50 55467-21801
Fax: +43 (0)50 55467-41801
email: berta.schachinger@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Fach-Sozialbetreuungsberufe mit Schwerpunkt Altenarbeit inkl. Pflegeassistenz


Schule für Gesundheits- u. Krankenpflege am Salzkammergut-Klinikum Bad Ischl
Dr.-Mayer-Straße 8-10
4820 Bad Ischl

Tel.: +43 (0)50 554 72 -21800
Fax: +43 (0)50 554 72 - 21804
email: schule.bi@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

Ausbildung Pflegeassistenz
Ausbildung Pflegefachassistenz
Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit
Medizinische Assistenzberufe
Medizinische Assistenzberufe mit Basismodul


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am A.ö. Krankenhaus Schärding
Alfred-Kubin-Straße 2
4780 Schärding

Tel.: +43 (0)50 554 78 -21801
Fax: +43 (0)50 554 78 -41801
email: schule.sd@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

  • Schule für Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Ausbildung Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit
  • Medizinische Assistenzberufe
  • Medizinische Assistenzberufe mit Basismodul

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am A.ö. Landeskrankenhaus Rohrbach
Krankenhausstraße 2
4150 Rohrbach

Tel.: +43 (0)5 05 5477 -21801
Fax: +43 (0)7289 / 8032 -21804
email: schule.ro@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

  • Ausbildung in der Pflegeassistenz
  • Ausbildung in der Pflegefachassistenz
  • Fach-Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Altenarbeit
  • Medizinische Assistenzberufe
  • Medizinische Assistenzberufe mit Basismodul


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus Steyr
Sierninger Straße 170
4400 Steyr

Tel.: +43 (0)50 554 66 -21801
Fax: +43 (0)50 554 66 -21904
email: schulepflege.sr@ooeg.at
Internet: https://www.ooeg.at/bildung

Schwerpunkte:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Medizinische Assistenzberufe inkl. Pflegeassistenz
  • Medizinische Assistenzberufe mit Basismodul


Schule für Sozialbetreuungsberufe des Diakonissen-Krankenhaus Linz-Gallneukirchen
Hauptstraße 7
4210 Gallneukirchen

Tel.: +43 (0)7235 / 632 51 -265
Fax: +43 (0)7235 / 632 51 -269
email: sob.office.diakoniewerk@eduhi.at
Internet: https://ausbildung.diakoniewerk.at/

Schwerpunkte:

Schule für Sozialbetreuungsberufe:

  • Schwerpunkt Altenarbeit (Fach- und Diplomniveau)
  • Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fach- und Diplomniveau)
  • Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Fach- und Diplomniveau)
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Vorbereitungslehrgang der Schule für Sozialbetreuungsberufe


TAU-KOLLEG Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Krankenhaus St. Josef Braunau
Ringstraße 60
5280 Braunau

Tel.: +43 (0)7722 / 804 -8900
Fax: +43 (0)7722 / 804 -123
email: taukolleg@khbr.at
Internet: https://www.khbr.at/karriere/taukolleg/

Schwerpunkte:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

BFI Berufsförderungsinstitut Salzburg
Schillerstraße 30
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 88 30 81 -513
Fax: +43 (0)662 / 88 32 32
email: info@bfi-sbg.or.at
Internet: https://www.bfi-sbg.at/

Bildungszentrum der Salzburger Landeskliniken Betriebsges.m.b.H.
Müllner Hauptstraße 48
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)5 7255 -20601
Fax: +43 (0)5 7255 -20799
email: schulen@salk.at
Internet: http://www.salk.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

  • Ausbildung in der Pflegeassistenz
  • Ausbildung in der Pflegefachassistenz
  • Sonderausbildung für Kinder- und Jugendlichenpflege
  • Sonderausbildung für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege


Kardinal Schwarzenberg Akademie
Kardinal Schwarzenbergstraße 19
5620 Schwarzach

Tel.: +43 (0)6415 / 7101 -2710
Fax: +43 (0)6415 / 7101 -2711
email: krankenpflege.schule@kh-schwarzach.at
Internet: http://www.kh-schwarzach.at/de/karriere-ausbildung/kardinal-schwarzenberg-akademie/

Schwerpunkte:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Fachhochschulstudium Gesundheits- und Krankenpflege in Kooperation mit der FH Salzburg


Schule für Gesundheitsberufe des BFI Salzburg
Schillerstraße 30
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 88 30 81
Fax: +43 (0)662 / 88 32 32
email: info@bfi-sbg.at
Internet: https://www.bfi-sbg.at/

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegeassistenz

Ausbildung in medizinischen Assistenzberufen:

  • Diplom Medizinische Fachassistenz
  • Modul Ordinationsassistenz - berufsbegleitend
  • Modul Gipsassistenz - berufsbegleitend
  • Modul Laborassistenz - Vollzeit

Ausbildung zum/zur HeimhelferIn


Tauernkliniken Zell/See - Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Paracelsusstraße 8
5700 Zell/See

Tel.: +43 (0)6542 / 777 -2148
Fax: +43 (0)6542 / 777 -69
email: schule.sekretariat@tauernklinikum.at
Internet: https://www.tauernklinikum.at/

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung Pflegefachassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Akademie für Gesundheit, Pflege und Soziales
Kärntner Straße 311
8054 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 28 55 50
email: akademie@bit.at
Internet: http://www.pflegewelt.at

EMG Akademie für Gesundheit GmbH & Co KG
Waldweg 6
Airbase one
8401 Kalsdorf

Tel.: +43 (0)720 310 380
Fax: +43 (0)720 11 61 36
email: office@akademie-gesundheit.at
Internet: https://akademie-gesundheit.stadtausstellung.at

HIP - Heidi's Innovative Pflegeschule
Asperngasse 2 - 4
8020 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 571 863
Fax: +43 (0)316 / 571 863 -89
email: info@hip.co.at
Internet: http://www.hip.co.at

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Bad Radkersburg
Stadtgrabenstraße 17
8490 Bad Radkersburg

Tel.: +43 (0)3476 / 407 73 -1
Fax: +43 (0)3476 / 407 73 -4
email: sagkra@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheitsausbildungen.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Frohnleiten
Josef Ortis Straße 5
8130 Frohnleiten

Tel.: +43 (0)3126 / 50078 -11
Fax: +43 (0)3126 / 50078 -4
email: sagkfl@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/73431094/DE

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegeassistenz

Verkürzte Ausbildung zum gehobenen Dienst in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpfleg für Pflegeassistenz usw.


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Leoben
Barbaraweg 86
8700 Leoben

Tel.: +43 (0)3842 / 401 -2367
Fax: +43 (0)3842 / 401 -2356
email: sgkln@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheitsausbildungen.at

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Medizinische Assistenzberufe


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Stolzalpe
Stolzalpe 36
Haus 3
8852 Stolzalpe

Tel.: +43 (0)3532 / 24 24 -2330
Fax: +43 (0)3532 / 24 24 -3330
email: sagkst@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheitsausbildungen.at

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung zum Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegeassistenz

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege


Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark am LKH Graz Süd-West
Wagner-Jauregg-Platz 23
8053 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 2191-2470
Fax: +43 (0)316 / 2191-3419
email: spgk@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/73431094/DE

Schwerpunkte:

Verkürzte Ausbildung zum gehobenen Dienst in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der TILAK GmbH - Hall in Tirol
Eduard-Wallnöfer_Zentrum 1
6060 Hall in Tirol

Tel.: +43 (0)512 5322 -0
Fax: +43 (0)512 5322 -75200
email: info@azw.ac.at
Internet: https://www.azw.ac.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Kombistudium Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung zum Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für PflegehelferInnen


Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der TILAK GmbH - Innsbruck
Innrain 98
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 5322 -0
Fax: +43 (0)512 5322 -75200
email: info@azw.ac.at
Internet: https://www.azw.ac.at

Gesundheits- und Krankenpflegeschule Reutte
Krankenhausstraße 34
6600 Reutte in Tirol

Tel.: +43 (0)5672 / 650 33
Fax: +43 (0)5672 / 650 33 -160
email: info@pflegeschule-reutte.at
Internet: http://www.gkps-reutte.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung für die Pflegeassistenz

Ausbildung für die Pflefachgeassistenz

Heimhilfeausbildung

Kombistudium Pflege


St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Nikolaus-Tolentin-Schuler-Weg 2
6511 Zams

Tel.: +43 (0)5442 / 600 -1238
Fax: +43 (0)5442 / 600 -1237
email: office-gukps@krankenhaus-zams.at
Internet: https://biz-zams.at/

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung Pflegeassistenz

Ausbildung Pflegefachassistenz

Ausbildung zur Pflegefachassistenz für PflegeassistentInnen


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Feldkirch
Dorfstraße 13b
6800 Feldkirch

Tel.: +43 (0)5522 / 303 -5600
Fax: +43 (0)5522 / 303 -7513
email: gkps@lkhf.at
Internet: http://www.krankenpflegeschulen.at

Schwerpunkte:

Kombistudium Pflegewissenschaft

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Verkürzte Ausbildung für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege für PflegehelferInnen

Verkürzte Ausbildung für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege für Diplomierte Psychiatrische Gesundheits- und KrankenpflegerInnen

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Sonderausbildung OP-Pflege

Sonderausbildung Intensivpflege

Ausbildung zur Gipsassistenz

Ausbildung zur Operationsassistenz

Pflegehilfeausbildung in Kooperation mit dem BFI


Art: Schulausbildung

Dauer: 2 Jahre

Form: Vollzeit

Voraussetzungen:

  • diese Ausbildung muss die berufliche Erstausbildung sein
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenten

Berechtigungen:

Berufsberechtigung zur Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Die Ausbildung umfasst 3200 Stunden theoretische und praktische Ausbildung (mindestens die Hälfte Theorie und mindestens ein Drittel praktische Ausbildung).

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Campus Donaustadt
Langobardenstraße 122
1220 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 288 02 -5308
Fax: +43 (0)1 / 288 02 -5309
email: kdo.kps@gesundheitsverbund.at
Internet: https://gesundheitsverbund.at/ausbildung/

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegefachassistenz


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Campus Favoriten
Kundratstraße 3
1100 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 601 91 -75005
Fax: +43 (0)1 / 601 91 -5009
email: kfn.kps.sekr@gesundheitsverbund.at
Internet: https://gesundheitsverbund.at/ausbildung/

Schwerpunkte:

Ausbildung Pflegefachassistenz


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Campus Ottakring
Montleartstraße 37
1160 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 491 50 - 5008
Fax: +43 (0)1 / 491 50 - 5009
email: wil.kps@wienkav.at
Internet: https://gesundheitsverbund.at/ausbildung/

Schwerpunkte:

Ausbildung zur Pflegefachassistenz und Pflegeassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Campus Floridotower
Floridsdorfer Hauptstraße 1
1210 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 404 00 -74390
Fax: +43 (0)1 / 404 00 -74440
email: post_akh_skp@akhwien.at
Internet: https://gesundheitsverbund.at/ausbildung/

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegefachassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Campus Penzing
Baumgartner Höhe 1
1140 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 910 60 -15030
Fax: +43 (0)1 / 910 60 -15039
email: ows.sps@gesundheitsverbund.at
Internet: https://gesundheitsverbund.at/ausbildung/

Schwerpunkte:

Ausbildung Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildender höhere Schule (AHS): positiver Abschluss 4. oder einer höheren Klasse
  • Mittelschule (MS): erfolgreicher Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung aller leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" oder eine Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Gut“;
    ansonsten Aufnahmeprüfung in den schlechter beurteilten Gegenständen
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
  • erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule

Abschluss:

Reifeprüfung (Matura)

Nach der dritten Klasse: Abschluss PflegeassistentIn

Je nach Spezialisierung nach der fünften Klasse:

  • Abschluss Pflegefachassistenz oder
  • Abschluss Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Famililienarbeit

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.
  • Berufsberechtigung:
    • Pflegeassistenz
    • Pflegefachassistenz oder
    • Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Familienarbeit

    Info:

    ab Schuljahr 2020/2021

    Berufsmöglichkeiten: Krankenhäuser; Pflegeheime und mobile Hauskrankenpflege; Gesundheitseinrichtungen; Betreuungseinrichtungen; Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen; Kinder- und Jugendeinrichtungen; Familienhilfe; Psychiatrische Einrichtungen; Kindergärten

    Inhalte, u.a.:

    • Allgemeinbildung: Religion, Mathematik, Digitale Grundbildung, Geographie, Geschichte und Politische Bildung, Deutsch, Englisch usw.
    • Natur- und Gesundheitswissenschaftliche Bildung (Humanbiologie, Chemie und Physik, Gesundheit und Ernährung)
    • Humanwissenschaftliche Bildung (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Gerontologie und Geragogik)
    • Berufsbezogene Rechtskunde
    • Berufsbezogene Management- und Organisationslehre
    • Berufskunde und Ethik
    • Beruf und Wissenschaft
    • Medizinisch-pflegerische Basisbildung
    • Berufsspezifische Grundbildung - Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften, Niveau Pflegeassistenz (F)
    • Berufsspezifische Didaktik und Methodik - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikum - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikums - Schwerpunkt Pflegefachassistenz (PFA)
    • Supervision und Psychohygiene

    Adressen:

    Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege der Diakonie De La Tour - Villach
    Europaplatz 3
    9500 Villach

    Tel.: +43 (0)4276 / 371 11 -11
    email: sob@diakonie-delatour.at
    Internet: https://www.diakonie-delatour.at/HLSP

    Schwerpunkte:
    Ab Schuljahr 2020/2021

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe des Kärntner Caritasverbandes
    Viktringer Ring 40
    9020 Klagenfurt

    Tel.: +43 (0)463 / 567 29 -0
    Fax: +43 (0)463 / 567 29 -15
    email: fs-sozial1@lsr-ktn.gv.at
    Internet: https://hlw.caritas-kaernten.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Ausbildungszweig Sozialmanagement

    Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (ab WS 2020/2021)

    Fachschule für Sozialberufe

    Schule für Sozialdienste


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildender höhere Schule (AHS): positiver Abschluss 4. oder einer höheren Klasse
  • Mittelschule (MS): erfolgreicher Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung aller leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" oder eine Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Gut“;
    ansonsten Aufnahmeprüfung in den schlechter beurteilten Gegenständen
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
  • erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule

Abschluss:

Reifeprüfung (Matura)

Nach der dritten Klasse: Abschluss PflegeassistentIn

Je nach Spezialisierung nach der fünften Klasse:

  • Abschluss Pflegefachassistenz oder
  • Abschluss Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Famililienarbeit

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.
  • Berufsberechtigung:
    • Pflegeassistenz
    • Pflegefachassistenz oder
    • Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Familienarbeit

    Info:

    ab Schuljahr 2020/2021

    Berufsmöglichkeiten: Krankenhäuser; Pflegeheime und mobile Hauskrankenpflege; Gesundheitseinrichtungen; Betreuungseinrichtungen; Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen; Kinder- und Jugendeinrichtungen; Familienhilfe; Psychiatrische Einrichtungen; Kindergärten

    Inhalte, u.a.:

    • Allgemeinbildung: Religion, Mathematik, Digitale Grundbildung, Geographie, Geschichte und Politische Bildung, Deutsch, Englisch usw.
    • Natur- und Gesundheitswissenschaftliche Bildung (Humanbiologie, Chemie und Physik, Gesundheit und Ernährung)
    • Humanwissenschaftliche Bildung (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Gerontologie und Geragogik)
    • Berufsbezogene Rechtskunde
    • Berufsbezogene Management- und Organisationslehre
    • Berufskunde und Ethik
    • Beruf und Wissenschaft
    • Medizinisch-pflegerische Basisbildung
    • Berufsspezifische Grundbildung - Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften, Niveau Pflegeassistenz (F)
    • Berufsspezifische Didaktik und Methodik - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikum - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikums - Schwerpunkt Pflegefachassistenz (PFA)
    • Supervision und Psychohygiene

    Adressen:

    Caritas Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe Gaming
    Ötscherlandstraße 38
    3292 Gaming

    Tel.: +43 (0)7485 / 973 53
    Fax: +43 (0)7585 / 973 53 -20
    email: bigs.gaming@caritas-stpoelten.at
    Internet: https://www.caritas-bigs.at/gaming/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuungsberufe

    Fachschule für Sozialberufe

    Schule für Sozialbetreuungsberufe für Altenarbeit (Fach- und Diplomniveau)

    Schule für Sozialbetreuungsberufe für Behindertenarbeit (Fach- und Diplomniveau)


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildender höhere Schule (AHS): positiver Abschluss 4. oder einer höheren Klasse
  • Mittelschule (MS): erfolgreicher Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung aller leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" oder eine Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Gut“;
    ansonsten Aufnahmeprüfung in den schlechter beurteilten Gegenständen
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
  • erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule

Abschluss:

Reifeprüfung (Matura)

Nach der dritten Klasse: Abschluss PflegeassistentIn

Je nach Spezialisierung nach der fünften Klasse:

  • Abschluss Pflegefachassistenz oder
  • Abschluss Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Famililienarbeit

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.
  • Berufsberechtigung:
    • Pflegeassistenz
    • Pflegefachassistenz oder
    • Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Familienarbeit

    Info:

    ab Schuljahr 2020/2021

    Berufsmöglichkeiten: Krankenhäuser; Pflegeheime und mobile Hauskrankenpflege; Gesundheitseinrichtungen; Betreuungseinrichtungen; Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen; Kinder- und Jugendeinrichtungen; Familienhilfe; Psychiatrische Einrichtungen; Kindergärten

    Inhalte, u.a.:

    • Allgemeinbildung: Religion, Mathematik, Digitale Grundbildung, Geographie, Geschichte und Politische Bildung, Deutsch, Englisch usw.
    • Natur- und Gesundheitswissenschaftliche Bildung (Humanbiologie, Chemie und Physik, Gesundheit und Ernährung)
    • Humanwissenschaftliche Bildung (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Gerontologie und Geragogik)
    • Berufsbezogene Rechtskunde
    • Berufsbezogene Management- und Organisationslehre
    • Berufskunde und Ethik
    • Beruf und Wissenschaft
    • Medizinisch-pflegerische Basisbildung
    • Berufsspezifische Grundbildung - Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften, Niveau Pflegeassistenz (F)
    • Berufsspezifische Didaktik und Methodik - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikum - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikums - Schwerpunkt Pflegefachassistenz (PFA)
    • Supervision und Psychohygiene

    Adressen:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe der Erzdiözese Salzburg - MultiAugustinum
    Schulgasse 60
    5581 St. Margarethen/Lungau

    Tel.: +43 (0)6476 / 206 - 0
    Fax: +43 (0)6476 / 206 - 16
    email: office@multiaugustinum.com
    Internet: https://www.multiaugustinum.com

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Kommunikations- und Mediendesign
    • Vertiefung Kulinarik und künstlerischer Ausdruck

    Höhere Lehranstalt für Pflege

    Fachschule für wirtschaftliche Berufe


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildender höhere Schule (AHS): positiver Abschluss 4. oder einer höheren Klasse
  • Mittelschule (MS): erfolgreicher Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung aller leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" oder eine Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Gut“;
    ansonsten Aufnahmeprüfung in den schlechter beurteilten Gegenständen
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
  • erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule

Abschluss:

Reifeprüfung (Matura)

Nach der dritten Klasse: Abschluss PflegeassistentIn

Je nach Spezialisierung nach der fünften Klasse:

  • Abschluss Pflegefachassistenz oder
  • Abschluss Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Famililienarbeit

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.
  • Berufsberechtigung:
    • Pflegeassistenz
    • Pflegefachassistenz oder
    • Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Familienarbeit

    Info:

    ab Schuljahr 2020/2021

    Berufsmöglichkeiten: Krankenhäuser; Pflegeheime und mobile Hauskrankenpflege; Gesundheitseinrichtungen; Betreuungseinrichtungen; Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen; Kinder- und Jugendeinrichtungen; Familienhilfe; Psychiatrische Einrichtungen; Kindergärten

    Inhalte, u.a.:

    • Allgemeinbildung: Religion, Mathematik, Digitale Grundbildung, Geographie, Geschichte und Politische Bildung, Deutsch, Englisch usw.
    • Natur- und Gesundheitswissenschaftliche Bildung (Humanbiologie, Chemie und Physik, Gesundheit und Ernährung)
    • Humanwissenschaftliche Bildung (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Gerontologie und Geragogik)
    • Berufsbezogene Rechtskunde
    • Berufsbezogene Management- und Organisationslehre
    • Berufskunde und Ethik
    • Beruf und Wissenschaft
    • Medizinisch-pflegerische Basisbildung
    • Berufsspezifische Grundbildung - Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften, Niveau Pflegeassistenz (F)
    • Berufsspezifische Didaktik und Methodik - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikum - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikums - Schwerpunkt Pflegefachassistenz (PFA)
    • Supervision und Psychohygiene

    Adressen:

    Ausbildungszentrum für Sozialberufe der Caritas der Diözese Graz-Seckau
    Wielandgasse 31
    8010 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 80 15 660
    Fax: +43 (0)316 / 80 15 666
    email: abz.wielandgasse@caritas-steiermark.at
    Internet: https://abz-wielandgasse.caritas-steiermark.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege - HLSP
    Ausbildungsschwerpunkte: Sozialbetreuung mit Schwerpunkt Familienarbeit oder Pflegefachassistenz

    Schule für Sozialbetreuungsberufe:

    • Schwerpunkt Altenarbeit (Diplom- und Fachniveau)
    • Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau)
    • Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Diplom- und Fachniveau)
    • Schwerpunkt Familienarbeit (Diplomniveau)

    Schule für Sozialbetreuungsberufe für Berufstätige:

    • Schwerpunkt Altenarbeit (Diplom- und Fachniveau)
    • Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fachniveau)
    • Schwerpunkt Behindertenbegleitung (Diplom- und Fachniveau)

    Fachausbildung Integrative Behindertenbegleitung


    Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und Fachschule für Sozialberufe Murau
    Grössingstraße 7
    8850 Murau

    Tel.: +43 (0)5 / 024 80 38
    Fax: +43 (0)05 / 024 80 38-19
    email: office@hlw-murau.at
    Internet: https://www.hlw-murau.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe - Vertiefung Gesundheits- und Sozialkompetenz

    Fachschule für Sozialberufe


Art: Schulausbildung

Dauer: 5 Jahre

Form: Vollzeit

ISCED-Level: 3 bis 5  

Voraussetzungen: kommend aus:

  • Allgemein bildender höhere Schule (AHS): positiver Abschluss 4. oder einer höheren Klasse
  • Mittelschule (MS): erfolgreicher Abschluss der vierten Klasse Mittelschule bei Beurteilung aller leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstände (Deutsch, Mathematik, Fremdsprache) gemäß dem Leistungsniveau „Standard AHS" oder eine Beurteilung gemäß Leistungsniveau „Standard“ nicht schlechter als „Gut“;
    ansonsten Aufnahmeprüfung in den schlechter beurteilten Gegenständen
  • Polytechnische Schule (PTS): positiver Abschluss auf der 9. Schulstufe
  • erfolgreicher Abschluss der 1. Klasse einer berufsbildenden mittleren Schule

Abschluss:

Reifeprüfung (Matura)

Nach der dritten Klasse: Abschluss PflegeassistentIn

Je nach Spezialisierung nach der fünften Klasse:

  • Abschluss Pflegefachassistenz oder
  • Abschluss Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Famililienarbeit

Berechtigungen:

  • Studienberechtigung: Studium an Universitäten, Fachhochschulen usw.
  • Berufsberechtigung:
    • Pflegeassistenz
    • Pflegefachassistenz oder
    • Diplomsozialbetreuung - Schwerpunkt Familienarbeit

    Info:

    ab Schuljahr 2020/2021

    Berufsmöglichkeiten: Krankenhäuser; Pflegeheime und mobile Hauskrankenpflege; Gesundheitseinrichtungen; Betreuungseinrichtungen; Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen; Kinder- und Jugendeinrichtungen; Familienhilfe; Psychiatrische Einrichtungen; Kindergärten

    Inhalte, u.a.:

    • Allgemeinbildung: Religion, Mathematik, Digitale Grundbildung, Geographie, Geschichte und Politische Bildung, Deutsch, Englisch usw.
    • Natur- und Gesundheitswissenschaftliche Bildung (Humanbiologie, Chemie und Physik, Gesundheit und Ernährung)
    • Humanwissenschaftliche Bildung (Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Gerontologie und Geragogik)
    • Berufsbezogene Rechtskunde
    • Berufsbezogene Management- und Organisationslehre
    • Berufskunde und Ethik
    • Beruf und Wissenschaft
    • Medizinisch-pflegerische Basisbildung
    • Berufsspezifische Grundbildung - Schwerpunkt Gesundheitswissenschaften, Niveau Pflegeassistenz (F)
    • Berufsspezifische Didaktik und Methodik - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikum - Schwerpunkt Familienarbeit (F)
    • Pflichtpraktikums - Schwerpunkt Pflegefachassistenz (PFA)
    • Supervision und Psychohygiene

    Adressen:

    Caritas Ausbildungszentrum für Sozialberufe - Wien
    Seegasse 30
    1090 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 317 21 06 -0
    Fax: +43 (0)1 / 317 21 06 -11
    email: office@ausbildung.caritas-wien.at
    Internet: https://seegasse.caritas-wien.at/

    Schwerpunkte:

    Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe:

    • Fachrichtung Sozialmanagement

    Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (ab WS 2020/2012)

    Schule für Sozialbetreuungsberufe:

    • Schwerpunkt Altenarbeit (Fach- und Diplomniveau)
    • Schwerpunkt Familienarbeit (Diplomniveau)
    • Schwerpunkt Behindertenarbeit (Fach- und Diplomniveau

    Lehrgang Heimhilfe

    Fachschule für Sozialberufe


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Gesundheits- und Krankenpflegeschule am A.ö. Krankenhaus Oberwart
Dornburggasse 82
7400 Oberwart

Tel.: +43 (0)5 / 79 79 -24 714
Fax: +43 (0)5 / 79 79 -24 699
email: krages-schule@krages.at
Internet: https://www.krages.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege


Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Oberwart, Expositur Frauenkirchen
Kirchenplatz 1c
7132 Frauenkirchen

Tel.: +43 (0)5 / 79 79 -24900
Fax: +43 (0)5 / 79 79 -24699
email: krages-schule@krages.at
Internet: https://www.krages.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Weinviertel Stockerau
Lenaustraße 16-18
2000 Stockerau

Tel.: +43 (0)2266 / 9004 -11600 und 11610
Fax: +43 (0)2266 / 9004 -49618
email: gukps@stockerau.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • UBV-Schulung
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Mostviertel Amstetten
Krankenhausstraße 12
3300 Amstetten

Tel.: +43 (0)7472 / 9004 -15751
Fax: +43 (0)7472 / 9004 -49257
email: gukps@amstetten.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Basiskurs für Intensiv- und Nierenersatztherapie

Aufbaukurs Intensivpflege

Aufbaukurs Nierenersatztherapie


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum St. Pölten
Matthias-Corvinus-Straße 26
3100 St. Pölten

Tel.: +43 (0)2742 / 9004 -63661
Fax: +43 (0)2742 / 9004 -63690
email: gukps@stpoelten.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Sonderausbildung Kinder- und Jugendlichenpflege
  • Sonderausbildung Intensivpflege
  • Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz

  • Weiterbildung mittleres und basales Pflegemanagement
  • Weiterbildung Onkologische Pflege
  • Weiterbildung Pflege bei Demenz
  • Weiterbildung Pflege von beatmeten Menschen
  • Weiterbildung Endoskopische Pflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen
Wiener Straße 70
2620 Neunkirchen

Tel.: +43 (0)2635 / 9004 -17900
Fax: +43 (0)2635 / 9004 -49390
email: gukps@neunkirchen.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Operationsassistenz
  • Ausbildung Gipsassistenz
  • Basismodul für MAB-Berufe
  • Sonderausbildung Intensivpflege
  • Weiterbildung Palliativpflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Waldviertel Horn
Gymnasiumstraße 12
3580 Horn

Tel.: +43 (0)2982 / 9004 -6810
Fax: +43 (0)2982 / 9004 -6820
email: gukps@horn.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung Operationsassistenz
  • Ausbildung Gipsassistenz
  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Basismodul für MAB-Berufe


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Waldviertel Zwettl
Am Satzenberg 3
3910 Zwettl

Tel.: +43 (0)2822 / 9004 -8900
Fax: +43 (0)2822 / 9004 -8900
email: gukps@zwettl.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Ausbildung in der Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz
  • Weiterbildung Kardiologische Pflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Landesklinikum Wiener Neustadt
Corvinusring 20
2700 Wiener Neustadt

Tel.: +43 (0)2622 / 9004 -2755
Fax: +43 (0)2622 / 9004 -2674
email: gukps@wienerneustadt.lknoe.at
Internet: https://pflegeschulen-noe.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege:

  • Ausbildung Pflegeassistenz
  • Ausbildung Pflegefachassistenz
  • Sonderausbildung Pflege im Operationsbereich
  • zweites Ausbildungsjahr Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Bildungszentrum Diakonissen Linz
Körnerstraße 34
4020 Linz

Tel.: +43 (0)732 / 7675 -575
Fax: +43 (0)732 / 7675 -590
email: bz.linz@diakonissen.at
Internet: http://www.krankenpflegeschule-linz.at

Schwerpunkte:

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung in der Pflegefachassistenz für Pflegeassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für Gesundheitsberufe des BFI Salzburg
Schillerstraße 30
5020 Salzburg

Tel.: +43 (0)662 / 88 30 81
Fax: +43 (0)662 / 88 32 32
email: info@bfi-sbg.at
Internet: https://www.bfi-sbg.at/

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung im gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegeassistenz

Ausbildung in medizinischen Assistenzberufen:

  • Diplom Medizinische Fachassistenz
  • Modul Ordinationsassistenz - berufsbegleitend
  • Modul Gipsassistenz - berufsbegleitend
  • Modul Laborassistenz - Vollzeit

Ausbildung zum/zur HeimhelferIn


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Bad Radkersburg
Stadtgrabenstraße 17
8490 Bad Radkersburg

Tel.: +43 (0)3476 / 407 73 -1
Fax: +43 (0)3476 / 407 73 -4
email: sagkra@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheitsausbildungen.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege


Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark - Frohnleiten
Josef Ortis Straße 5
8130 Frohnleiten

Tel.: +43 (0)3126 / 50078 -11
Fax: +43 (0)3126 / 50078 -4
email: sagkfl@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/73431094/DE

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegeassistenz

Verkürzte Ausbildung zum gehobenen Dienst in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpfleg für Pflegeassistenz usw.


Schule für psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege des Landes Steiermark am LKH Graz Süd-West
Wagner-Jauregg-Platz 23
8053 Graz

Tel.: +43 (0)316 / 2191-2470
Fax: +43 (0)316 / 2191-3419
email: spgk@stmk.gv.at
Internet: http://www.gesundheit.steiermark.at/cms/ziel/73431094/DE

Schwerpunkte:

Verkürzte Ausbildung zum gehobenen Dienst in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege für Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Ausbildung von der Pflegeassistenz zur Pflegefachassistenz


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der TILAK GmbH - Hall in Tirol
Eduard-Wallnöfer_Zentrum 1
6060 Hall in Tirol

Tel.: +43 (0)512 5322 -0
Fax: +43 (0)512 5322 -75200
email: info@azw.ac.at
Internet: https://www.azw.ac.at

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Kombistudium Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung in der Pflegeassistenz

Ausbildung in der Pflegefachassistenz

Verkürzte Ausbildung zum Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege für PflegehelferInnen


Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der TILAK GmbH - Innsbruck
Innrain 98
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 5322 -0
Fax: +43 (0)512 5322 -75200
email: info@azw.ac.at
Internet: https://www.azw.ac.at

St. Vinzenz Bildungszentrum für Gesundheitsberufe
Nikolaus-Tolentin-Schuler-Weg 2
6511 Zams

Tel.: +43 (0)5442 / 600 -1238
Fax: +43 (0)5442 / 600 -1237
email: office-gukps@krankenhaus-zams.at
Internet: https://biz-zams.at/

Schwerpunkte:

Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Ausbildung Pflegeassistenz

Ausbildung Pflegefachassistenz

Ausbildung zur Pflegefachassistenz für PflegeassistentInnen


Art: Schulausbildung

Dauer: 1 Jahr bis 20 Monate

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • erfolgreicher Abschluss der Pflegeassistenzausbildung
  • Lebensalter von mindestens 17 Jahren
  • gesundheitliche Eignung
  • Vertrauenswürdigkeit
  • erfolgreiche Absolvierung der allgemeinen Schulpflicht
  • Aufnahmegespräch und Aufnahmetest

Abschluss:

Kommissionelle Abschlussprüfung zur Pflegefachassistentin/zum Pflegefachassistenz

Berechtigungen:

Berufsberechtigung für Pflegefachassistenz gem. Gesundheits- und Krankenpflegegesetz

Info:

Je nach Anbieter wird die Ausbildung in Vollzeit und/oder berufsbegleitend angeboten.

Die Ausbildung dauert je nach Organisationsform in Vollzeit 1 Jahr und berufsbegleitend 20 Monate und umfasst 1600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung.

Ausbildungsinhalte:
a) Theoretische Ausbildung:

  • Grundsätze der professionellen Pflege
  • Pflegeprozess (einschl. EDV)
  • Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Zielgruppen und settingorientierte Beziehungsgestaltung und Kommunikation
  • Grundzüge und Prinzipien der Akut- und Langzeitpflege einschl. Pflegetechnik
  • Grundzüge medizinischer Diagnostik und Therapie in der Akut- und Langzeitversorgung einschl. medizinischer Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte Pflege einschließlich Pflegetechnik
  • Zielgruppen und settingorientierte medizinische Diagnostik und Therapie einschließlich medizinische Pflegetechnik
  • Kooperation, Koordination und Organisation
  • Entwicklung und Sicherung der Qualität
  • Lernbereich Training und Transfer
  • Schriftliche Arbeit im Fachbereich

Praktische Ausbildung:

  • Praktikum Akutpflege: operative und konservative medizinische Fachbereiche
  • Praktikum Langzeitpflege: Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen (mit Pflegeschwerpunkt)
  • Wahlpraktikum: Mobile, ambulante, teilstationäre und stationäre Versorgungsformen
  • Theorie-Praxistransfer einschl. Praxisreflexion: Lernbereich Training und Transfer (z.B. Fertigkeitentraining, Simulationsverfahren

Adressen:

Wiener Schule für Sozialberufe - AWZ Soziales Wien
Schlachthausgasse 37
1030 Wien

Tel.: +43 (0)1 891 34 -15861
Fax: +43 (0)1 / 313 99 -370920
email: office@awz-wien.at
Internet: https://www.awz-wien.at/

Schwerpunkte:

Sozial- und Gesundheitsberufe

Altenarbeit

  • Fach-SozialbetreuerIn Altenarbeit (Vollzeitausbildung)
  • Fach-SozialbetreuerIn Altenarbeit (Quereinstieg)
  • Fach-SozialbetreuerIn Altenarbeit (berufsbegleitend)
  • Behindertenarbeit

    • Fach-SozialbetreuerIn Behindertenarbeit (Vollzeitausbildung)
    • Fach-SozialbetreuerIn Behindertenarbeit (Quereinstieg)
    • Fach-SozialbetreuerIn Behindertenarbeit (berufsbegleitend)
    • Diplom-SozialbetreuerIn Behindertenarbeit (berufsbegleitend)
    • Behindertenbegleitung

      • Fach-SozialbetreuerIn Behindertenbegleitung (berufsbegleitend)
      • Diplom-SozialbetreuerIn Behindertenbegleitung (berufsbegleitend)
      • Pflegeassistenz

        • PflegeassistentIn
        • Verkürzte Ausbildung zur Pflegefachassistenz
        • Heimhilfe

          • HeimhelferIn
          • Mehrstündige Alltagsbegleitung
            AlltagsbegleiterIn