Leibwächter*in

Andere Bezeichnung(en): Personenschützer*in, Bodyguard (m./w./d.), Sicherheitsexperte/-expertin, Security Experte/Expertin

Ausbildung

Die Ausübung des Berufs Leibwächter*in (Personenschützer*in) unterliegt der Gewerbeordnung und erfordert den Befähigungsnachweis und den Gewerbeschein des/der Berufsdetektiv*in (siehe Berufsdetektiv*in).

Darüber hinaus gibt es derzeit keine einheitlich geregelte Ausbildung zum/zur Leibwächter*in (Personenschützer*in).
Eine gute Ausbildung umfasst unter anderem Psychologie, Rechtskunde (z. B. auch Datenschutz), Sprachen, Selbstverteidigung/Kampfsport, Fahrsicherheitstraining, Erste Hilfe, Schießübungen, interkulturelles Training, Ermittlungstechnik, körperliches Training usw.

Ausbildungslehrgang "Der Leibwächter"
Private Detektivakademie Penk-Lipovsky
Herreng. 8
1014 Wien

Dauer: 5 Monate
Voraussetzungen: Matura oder abgeschlossene Berufsausbildung, österreichische Staatsbürgerschaft, Mindestalter von 19 Jahren, persönliche Vorstellung im Akademiesekretariat, einwandfreier Leumund.

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Security
  • Leibwache - Bodyguarding
  • Training und Fitness
  • Nahkampftechniken
  • Schießübungen
  • Krisen- und Konfliktmanagement
  • Fremdsprachen

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 5 Monate

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Matura oder abgeschlossene Berufsausbildung
  • österreichische Staatsbürgerschaft
  • Mindestalter von 19 Jahren
  • persönliche Vorstellung im Akademiesekretariat
  • einwandfreier Leumund.
  • Info:

    Inhalte: Kriminalistik, Privatrecht, Firmenbuch, Grundbuch, Gewerberecht, Allgemeinwissen, Waffenkunde und Schießen (Buch), Geschichte der Handfeuerwaffen, Strafrecht, Verwaltungs-recht, Verfassungsrecht, Brandschutz, Techniken des Leibwächters, praktische Ausbildung, Knigge für gutes Benehmen (Elmayer), Schuldrecht, Einführung in die Strafprozessordnung, Sicherheitsberatung. Nach bestandener Abschlussprüfung erhält man ein Abschlusszeugnis.

    Adressen:

    Private Detektivakademie Penk-Lipovsky
    Herrengasse 8
    1010 Wien

    Tel.: +43 (0)533 / 28 81
    Fax: +43 (0)535 / 0733
    email: walter.penk@detektivbuero.at
    Internet: http://www.detektivbuero.at

Art: Sonstige Ausbildung

Dauer: 180 Stunden (berufsbegleitend in 3 Monate oder Intensiv in 8 Wochen)

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

  • vollendetes 18. Lebensjahr
  • Eigenberechtigung
  • einwandfreier Leumund (kein Eintrag im Strafregister)
  • dringend anzuraten: Führerschein B
  • Kurssprache: Deutsch

Abschluss: Zertifikat als ausgebildete/r PersonenschützerIn (PS) + Waffenführerschein

Berechtigungen: für die selbstständige Berufsausübung als BerufsdetektivIn ist zusätzlich eine mehrjährige Praxis und eine staatliche Befähigungsprüfung erforderlich

Info:

Dauer:

  • Berufsbegleitend 180 Stunden (davon 80 Praxisstunden) in drei Monaten - Abendkurs
  • Vollzeit als Intensivkurs 180 Stunden in 8 Wochen (25 Stunden pro Woche)

Kosten: EUR 2.388,00 (inkl. USt)

Ausbildungsinhalte - Überblick

  • rechtliche Hintergründe: Gewerbeordnung, Strafgesetzbuch, Strafprozessordnung
  • Umgang mit Polizei und Gericht
  • Anhaltung, Ausweisüberprüfung, Urkundenfälschung
  • Abhörschutz
  • Sprengstoff, Sprengfallen
  • Room- und Car-Cleaning
  • Sicherheitstechnik, Schlosskunde und Mechatronik
  • Kriminologie, Kriminalistik, Kriminaltechnik und Psychologie
  • Observation
  • einsatztaktisches Verhalten
  • Terrorismus und Anti-Terror-Maßnahmen
  • Waffenkunde und Schießtraining
  • Selbstverteidigung
  • Erste Hilfe

Adressen:

EURODET – Europäische Detektiv-Akademie
Hauptstraße 110
1140 Wien

Tel.: +43 (0)1 544 95 32 -23
Fax: +43 (0)1 544 95 32 -14
email: office@eurodet.at
Internet: http://www.eurodet.at

Art: Lehrgang

Dauer: 380 Theorie- und Praxiseinheiten

Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

Voraussetzungen:

Allgemein:

  • vollendetes 18. Lebensjahr
  • einwandfreier Leumund (Strafregister)
  • Führerschein B (Ausnahmen möglich bei Spezialmodulen auf Anfrage)
  • Deutsch B2
  • Keine behördlichen Waffeneinschränkungen
  • Schriftliche Zustimmung / Haftungsausschluss über die körperliche und psychische Gesundheit

Persönliche Grundvoraussetzungen Logik und Fitness:

  • Das bringen Sie bereits mit: Logisches Denken, Allgemeinwissen, Grundrechnungsarten & Rechtschreibung
  • Haben Sie auch die richtige Einstellung für eine Sondereinheit: Positiver Umgang mit Stress! Die Einsatztrainer bringen die TeilnehmerInnen körperlich und psychisch an ihre Grenzen. Dies mittels polizeimilitärischem Drill.

Weitere Grundvoraussetzungen:

  • Ein von CAMPUS Security ausgebildeter Personenschützer darf niemals die Nerven verlieren und keine Panikreaktionen aufkommen lassen. Solche Reaktionen können den Erfolg eines Einsatzes und damit die Schutzperson gefährden. Nervöse oder aggressive Personen sind bei CAMPUS Security und der CAMPUS SECURITY TRAINING UNIT nicht erwünscht, auch wenn sie noch so kampfstark agieren können. Kraft und Aggression muss bei den einzelnen TeilnehmerInnen immer strategisch und zielgerichtet zum Einsatz kommen.
  • Wir behalten uns auch vor, Personen, die wir charakterlich für ungeeignet halten, abzuweisen oder während des Lehrgangs auszuschließen.

Abschluss: Lehrgangsbestätigung auf Basis der europäischen Rahmenkriterien zur Förderung der Berufsbildung "CEDEFOP" sowie den ÖNORM Qualitätskriterien der EN ISO/IEC 17024), nach mehrtätiger mündlicher & schriftliche Abschlussprüfung sowie Einsatzszenarioprüfung

Info:

Kosten: Die Ausbildungskosten werden pro Modul nach jeweiliger Anmeldung in Rechnung gestellt und liegen i.d.R. zwischen Eur 360,00 inkl. und Eur 720,00 inkl. pro Modul.

Zielgruppe: Global richtet sich der Lehrgang an alle Personen, die sich im Sicherheitsbereich qualifizieren möchten, um eine bessere Entlohnung durch höher qualifizierte Tätigkeiten zu erlangen.

Jedes Modul wird i.d.R. einmal pro Jahr (Mindestteilnehmeranzahl und Verfügbarkeit) angeboten und endet mit dem Modul 9, einer mehrtägigen Abschlussprüfung.

Bei Erstantritt eines Ausbildungsmoduls erhalten die TeilnehmerInnen den CAMPUS Security Ausbildungspass. Dieser bestätigt zuzüglich zu den jeweiligen Lehrgangszertifikaten die Ausbildungsfortschritte.

Inhalte:
Das Ausbildungskonzept der CAMPUS Security & Training Group GmbH unterliegt den Regeln der ISO Norm 17024 und ist modular aufgebaut. Die Module können sowohl als Vollzeitstudium, wie auch berufsbegleitend absolviert werden. Die Module 1 bis 8 können unabhängig der Reihung gebucht werden und müssen innerhalb von 2 Jahren absolviert werden um zum Abschlussmodul 9 und damit zur Prüfung zugelassen zu werden.

  • Modul 1: Rechtliche Grundlagen (ABGB,STOP,STGB, DSCHG, Gewerberecht...), Dienstkunde im Personenschutz, Schutz des Klienten, Drill- & Einsatztraining, sportmotorische Leistungsüberprüfung.
  • Modul 2: Einsatztaktik, Sicherheitskonzeption, Einsatzrecht, Einsatztechnik & -mechanik, Observation und Aufklärung im Personenschutz, Funkausbildung.
  • Modul 3: Psychologie, Wirtschaftspsychologie, Spionage, Terrorismus, Einsatz im Ausland, Praxis im mittelbaren und unmittelbaren Schutz.
  • Modul 4: Einsatzmittel Diensthunde, der Hund als Waffe, Sprengmittel / USBV / C-IED, Kriminalistik, Forensik, Verhörtechnik, Nachteinsatz und Aufklärungstraining.
  • Modul 5 / 2 Ausbildungsabschnitte: Waffengesetz, Waffenkunde, Sachkundeprüfung am Schießstand, Waffendrill, Force-an-Force Training, PS Einsatztraining.
  • Modul 6: Brand- und Objektschutz, Nahkampftraining und Drilltraining, First Response, Tactical Combat Casualty Care (TCCC) - Care under Fire / Tactical Field Care.
  • Modul 7 / 2 Ausbildungsabschnitte: Teambuilding, Teamentwicklung, Kommando-,Teamleiter & Führungstraining, Stil & Etikette, Verhaltenstraining für jedes Parkett, Einsatzpsychologie.
  • Modul 8: Geiselnahme und Evakuierungstraining, Safe House Operations, Fahrtechnik, operatives Fahrtraining, Konvoifahrten, Einsatzfahrten
  • Modul 9: Einwöchige Abschlussprüfung in Theorie und Praxis.

Dies unter den Lehr- / Meinungs- und Praxisansätzen für die tägliche Arbeit.

Weitere Infos: http://www.sicherheitsausbildung.com/personenschutzausbildung/

Adressen:

CAMPUS Security & Training Group GmbH
Schottenring 33
1010 Wien

Tel.: +43 (0)1 293 64 13
Fax: +43 (0)1 253 30 33 -7670
email: office@campus-security.group
Internet: http://www.campus-security.group

Schwerpunkte:
Weitere Webseite: www.sicherheitsausbildung.com