Industriekaufmann / Industriekauffrau (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Berufsbeschreibung

Der Aufgabenbereich von Industriekaufleuten ist sehr vielseitig, denn sie sind für zahlreiche kaufmännische Aufgaben in Industriebetrieben aller Branchen zuständig. Sie arbeiten in Büros und Sekretariaten oder in den verschiedenen betrieblichen Abteilungen wie z. B.  Verwaltung, Lager, Einkauf oder Kundenservice. Sie sind für den Telefon-, E-Mail- und Schriftverkehr zuständig und führen betriebliche Unterlagen. Je nach Abteilung bzw. Aufgabenbereich können sie auch für den Roh- und Hilfsstoffeinkauf, für Lagerlogistik oder für  Marketing und  Werbung zuständig sein.
Industriekaufleute arbeiten im Team mit Berufskolleginnen und -kollegen und anderen kaufmännischen Fachkräften und haben Kontakt zu Lieferanten und Kundinnen und Kunden.

Industriekaufleute sind mit betrieblichen und kaufmännischen Tätigkeiten in Industriebetrieben befasst, d. h. ihr Aufgabenbereich reicht von Bestellwesen und Einkauf, über Verkauf und Kundenservice,  Marketing und  Werbung, bis hin zu Lager und  Logistik, Finanz- und  Rechnungswesen,  Controlling, Personalwesen und  Verwaltung, wobei sie in der Regel auf einen dieser Bereiche spezialisiert sind. Mit ihren Tätigkeiten unterstützen sie die Abteilungsleitung bzw. Geschäftsführung und das Management.

Industriekaufleute, die im Einkauf arbeiten, stellen in Zusammenarbeit mit der Produktionsleitung die für den Fertigungsprozess benötigten Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe bereit. Im Bereich Lagerwirtschaft und  Logistik kontrollieren sie den Ein- und Ausgang von Waren und Materialien. In der Verkaufsabteilung bearbeiten Industriekaufleute Anfragen und Kundenbestellungen und wickeln den Bestell- und Liefervorgang ab. Industriekaufleute in der Personalabteilung be- und verrechnen Löhne und Gehälter, im Bereich  Rechnungswesen bearbeiten, buchen und kontrollieren sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge. In der Marketingabteilung werden gemeinsam mit dem Management strategische Entscheidungen für die Maßnahmen zur Absatzförderung getroffen und umgesetzt.

Industriekaufleute arbeiten mit Computern, Laptops, Internet, E-Mail und betrieblicher Office-Software. Sie bedienen Kopiergeräte, Drucker und  Scanner sowie Telefone, Mobiltelefone und Gegensprechanlagen. Sie führen Betriebsbücher, Arbeitspläne, Listen, Protokolle, Datenbanken und dergleichen sowie Terminkalender und Wochenplaner und benutzen diverses Büromaterial.

Industriekaufleute arbeiten in den Büros, Sekretariaten und Besprechungsräumen von Industriebetrieben aller Branchen. Sie arbeiten im Team mit Berufskolleginnen/-kollegen und anderen kaufmännischen Fachkräften aus den verschiedenen Bereichen und Abteilungen ihres Betriebes wie z. B.  Rechnungswesen, Lagerhaltung, Personalwesen usw. (siehe z. B. ManagerIn, Bürokaufmann / Bürokauffrau (Lehrberuf), Finanz- und Rechnungswesenassistenz (Lehrberuf), Betriebslogistikkaufmann / Betriebslogistikkauffrau (Lehrberuf)). Außerdem haben sie Kontakt zu Kundinnen/Kunden, HändlerInnen und Lieferanten.

Industriekaufleute arbeiten hauptsächlich zu den betriebsüblichen Bürozeiten an Bildschirmarbeitsplätzen.

  • an Computern und Laptops arbeiten, betriebliche Office-Software anwenden
  • Telefon-, E-Mail- und Schriftverkehr erledigen
  • Termine einteilen und koordinieren
  • Meetings, Tagungen und Dienstreisen von Vorgesetzten organisieren und koordinieren
  • betriebliche Daten und Werte für die Buchhaltung und Kostenrechnung vorbereiten
  • Lohn- und Gehaltsabrechnungen abwickeln, Zahlungen und Überweisungen veranlassen
  • Lagerbestände kontrollieren, eingehende Waren entgegennehmen und prüfen
  • Angebote von Lieferanten prüfen, Bestellungen durchführen
  • Konditionen, Zahlungs- und Lieferbedingungen aushandeln, Kostenvergleiche anstellen
  • bei den jährlichen Inventuren mithelfen
  • Zahlungseingänge dokumentieren, betriebliches Mahnwesen durchführen
  • Kunden informieren und betreuen
  • Betriebsbücher und Journale führen, Auswertungen vornehmen
  • Industriebetriebe aller Branchen, z. B. der Metall-, Elektro-, Holz-, Papier-, Nahrungsmittel- oder Kunststoffindustrie

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Break-Even-Point Global Sourcing SAP

Gallery

Berufsinfo-Videos

Your job. Ich wollte immer ins Büro.
Lehrberufe im Verwaltungsbereich.

Whatchado Video-Interviews

Erfolgreich bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deiner Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.