Geoinformationstechnik (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

Andere Bezeichnung(en): früher: Kartograph*in

English: Geographic information technology

Ausbildung

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Kartographie
  • Vermessungswesen
  • GPS, Satellitenvermessung
  • Geräte- und Werkzeugkunde
  • kartographische Softwareprogramme, Grafik-, Bildbearbeitungs- und Präsentationsprogramme
  • Arbeitsvorbereitung
  • Raster- und Vektortechnik, Farbenlehre
  • mechanische, optische und digitale Passsysteme, Digitalisierungstechnik
  • Datenbanken und Dokumentation

Die Ausbildung erfolgt als Lehrausbildung (= Duale Ausbildung). Voraussetzung dafür ist die Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht und eine Lehrstelle in einem Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung erfolgt überwiegend im Ausbildungsbetrieb und begleitend dazu in der Berufsschule. Die Berufsschule vermittelt den theoretischen Hintergrund, den du für die erfolgreiche Ausübung deines Berufs benötigen.

Wichtig: Der Besuch der Berufsschule setzt im Normalfall eine (betriebliche) Lehrstelle voraus. Du kannst dir deine Berufsschule NICHT aussuchen, sondern wirst ihr zugewiesen.

Folgende Berufsschulen sind für diesen Lehrberuf vorgesehen:

Art: Lehre

Form: Dual

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Adressen:

Berufsschule für Baugewerbe
Wagramer Straße 65
1220 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 599 16 -96070
Fax: +43 (0)1 / 599 16 -96080
email: office.922015@schule.wien.gv.at
Internet: https://bsbau.at/

Art: Lehre

Form: Dual

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Adressen:

Berufsschule Kremsmünster
Kirchberg 8
4550 Kremsmünster

Tel.: +43 (0)732 / 77 20 -35600
Fax: +43 (0)732 / 77 20 -258369
email: bs-kremsmuenster.post@ooe.gv.at
Internet: https://www.bs-kremsmuenster.ac.at

Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg (außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung):

Neben Lehrlingen, die ihre festgelegte Lehrzeit beendet haben und Personen, die aufgrund einer schulischen Ausbildung keine Lehrzeit zurücklegen müssen, werden ausnahmsweise auch folgende Personen zur Lehrabschlussprüfung zugelassen:

a) Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und glaubhaft machen können, dass sie die erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse für den betreffenden Lehrberuf auf andere Weise erworben haben (z. B. durch entsprechende Anlernzeiten, praktische Tätigkeiten oder Kursveranstaltungen).

oder

b) Personen, die mindestens die Hälfte der Lehrzeit eines Lehrberufes absolviert haben (bei einer Lehrzeit von 3 Jahren also 1 1/2 Jahre) und keine Möglichkeit haben, für die restliche Zeit einen Lehrvertrag abzuschließen.

Für die Fachtheorie empfiehlt sich der Besuch entsprechender Kurse (oder der Berufsschule).

Hier geht es zu den Lehrlingstellen der Wirtschaftskammern Österreichs: » Lehrlingsstellen

Hier geht es zur Ausbildungsordnung & Prüfungsordnung: Ausbildungsordnung & Prüfungsordnung