After-Sales-Betreuer*in

Andere Bezeichnung(en): After-Sales-Manager*in, After-Sales-Mitarbeiter*in

Berufsbeschreibung

Der Bereich After-Sales hat einen wichtigen Stellenwert in Handelsunternehmen. Er umfasst alle Aufgaben und Tätigkeiten die nach den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen anfallen. Dazu zählen Kundenservice, Beratung und Information,  Reklamation, je nach Produkt auch Annahme von Wartung- und Reparatur. Insbesondere für technische und elektronische Produkte wie Handys, Computer oder Autos ist der After-Sales-Bereich von Bedeutung, da diese Produkte mitunter sehr betreuungsintensiv sind.

After-Sales-Betreuer*innen sind auf diesen Bereich spezialisierte Kundenbetreuer*innen. Sie sind mit allen Aufgaben des Kundenservice, der Annahme von Reklamationen und der laufenden Beratung, Information und Schulung von Kund*innen des Unternehmens betraut. Ziel ihrer Arbeit ist die Sicherstellung und Steigerung von Kundenzufriedenheit und Kundenbindung (z. B. an bestimmte Handy- oder Automarken). Weiters arbeiten sie bei der Beobachtung und Analyse des Marktes und der Mitbewerber*innen mit und bei  Marketing- und Werbekampagnen.
After-Sales-Betreuer*innen arbeiten im Team mit Berufskolleg*innen und Mitarbeiter*innen anderer Abteilungen (z. B. Einkauf, Verkauf, Serviceabteilungen) und haben intensiven Kontakt (persönlich oder telefonisch) mit den Kund*innen des Unternehmens.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

Kund*innenbetreuer*in