PersonalverrechnerIn

Andere Bezeichnung(en): Lohn- und GehaltsverrechnerIn, LohnverrechnerIn, LohnbuchhalterIn, PersonalreferentIn

 

Selbstständigkeit

Die selbstständige Ausübung des Berufs PersonalverrechnerIn ist nur nach öffentlicher Bestellung durch die Paritätische Kommission zulässig. Voraussetzung dafür ist u. a. die erfolgreiche Ablegung der Fachprüfung bei der Paritätischen Kommission. Nähere Informationen zu Ausbildung und Fachprüfung finden Sie auf der Homepage der Paritätischen Kommission Bilanzbuchhaltungsberufe.

Ausführlichere Informationen zur selbstständigen Berufsausübung in den Berufen BuchhalterIn und PersonalverrechnerIn (PersonalverrechnerIn) finden Sie beim Beruf BuchhalterIn.

ALLGEMEINE HINWEISE:

Für jede Tätigkeit, die Sie selbstständig, regelmäßig und mit der Absicht, Gewinn zu erzielen, ausüben wollen, brauchen Sie eine Gewerbeberechtigung (Ausnahme: Freie Berufe). Diese erhalten Sie durch Anmeldung bei der Gewerbebehörde (Bezirkshauptmannschaft, Magistrat).
Unabhängig von einem etwaigen Befähigungsnachweis müssen sie dafür folgende Voraussetzungen erfüllen:

In allen Fällen einer selbstständigen Berufsausübung (ob im Rahmen eines Gewerbes oder als freiberufliche Tätigkeit) ist diese bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft und dem zuständigen Finanzamt zu melden.

Weitere Informationen und Kontakte: