Diplomierte Medizinisch-technische Fachkraft (m./w.) (auslaufend)

Andere Bezeichnung(en): Medizinisch-technische Fachkraft (m./w.)

 

Ausbildung

Die Ausbildung Diplomierte Medizinische Fachassistenz (MFA) in Form von 3 medizinischen Assistenz-Ausbildungen umfasst 2500 Stunden und ersetzt die Diplomierte Medizinisch-technische Fachkraft (m./w.).

Die Medizinische Fachassistenz gehört zu den 8 Medizinischen Assistenz-Ausbildungen gemäß dem Medizinische-Assistenzberufe-Gesetz (BGBl_I_Nr.89/2012): siehe Nachfolgeberuf Diplomierte/r medizinische/r FachassistentIn (MFA).

Allgemeine Information zu Ausbildungen im Bereich Sanitätshilfsdienst (auslaufend):
Die Ausbildung im Sanitätshilfsdienst erfolgt in Kursen, die jeweils nach Bedarf in Verbindung mit Krankenanstalten eingerichtet werden. Die Sanitätshilfsdienste (ausgenommen HeilbademeisterIn und HeilmasseurIn) dürfen berufsmäßig bereits vor Absolvierung des Kurses ausgeübt werden. Die erfolgreiche Absolvierung des Kurses ist jedoch innerhalb von zwei Jahren nach Berufsantritt nachzuweisen. BewerberInnen wird empfohlen, sich zunächst direkt mit den in Betracht kommenden DienstgeberInnen (Krankenanstalt, Arzt/Ärztin, Kuranstalt etc.) in Verbindung zu setzen.

Wichtige Ausbildungsinhalte:

  • Medizin, Medizintechnik
  • Laborarbeiten, Labortechnik
  • Hygiene und Infektionslehre, Desinfektion und Sterilisation
  • Erste Hilfe und Verbandslehre, Erste-Hilfe-Leistung bei Geburten
  • Instrumenten- und Gerätekunde
  • Sanitäts- und Hygienekunde
  • medizinische Dokumentation, medizinische Datenbanken und Archive