AsphaltiererIn

Weiterbildung

Neue Entwicklungen und Weiterbildungsbereiche für AsphaltiererInnen:

Weiterbildung kann für AsphaltiererInnen auch bedeuten, diverse Vorbereitungs- oder Aufbaulehrgänge zu besuchen und eine berufsbildende Mittlere oder Höhere Schule (Fachschule, Kolleg, HTL für Berufstätige) z. B. im Bereich Bauwesen abzuschließen oder einen Lehrabschluss nachzuholen, z. B. Tiefbau, Straßenerhaltungsfachmann/-frau, Pflasterer/Pflasterin, Gleisbautechnik.
Mit entsprechender Weiterbildung stehen AsphaltiererInnen berufliche Alternativen oder Entwicklungsmöglichkeiten z. B. in Richtung BauarbeiterIn, StraßenbauarbeiterIn oder Straßenerhaltungsfachmann / Straßenerhaltungsfachfrau (Lehrberuf) offen.

Art: a.o. Lehrabschluss

Dauer: je 2-3 Module (gesamt je 351 bzw. 390 Lehreinheiten)

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • facheinschlägige Praxis im Umfang von 1,5 Jahren bzw. der halben Lehrzeit
  • Vollendung des 18. Lebensjahres zum Zeitpunkt der Prüfung

Abschluss:

Kursbestätigung

Lehrabschlussprüfung MaurerIn, Schalungs- oder TiefbauerIn (LAP)

Berechtigungen:

Antritt zur Lehrabschlussprüfung MaurerIn, Schalungs- oder TiefbauerIn und bei erfolgreicher Absolvierung Berufsausübung

Info:

Kosten: ca. 4.100,00 EUR - 5.100,00 EUR je Fachausbildung

In Wien in Kooperation zwischen WIFI Wien und BAUAkademie Wien

Inhalt:

Basismodul: 1 – 5 Wochen

  • Fachrechnen, Fachzeichnen
  • Bautechnik u. Baustoffkunde
  • Vermessung
  • ArbeitnehmerInnenschutz

Aufbaumodul: 2 – 4 Wochen

  • Fachrechen, Fachzeichnen abgestimmt auf M, SB, TB
  • Bautechnik und Baustoffkunde abgestimmt auf M, SB, TB
  • Übungen – Fachgesprächsfragen abgestimmt für M, SB, TB
  • Übungen – Praxiswoche, Übungsbeispiele erstellen

Adressen:

Bauakademie Wien
Laxenburgerstr. 28
2353 Guntramsdorf

Tel.: +43 (0) 2236 / 53542
Fax: +43 (0) 2236 / 52773
email: office@bauakademie.co.at
Internet: http://www.wien.bauakademie.at

Schwerpunkte:

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen


Bauakademie Oberösterreich
Lachstatt 41
4221 Steyregg

Tel.: +43 (0)732 / 245 928
Fax: +43 (0)732 / 245 928 -21
email: office@ooe.bauakademie.at
Internet: http://www.ooe.bauakademie.at

Schwerpunkte:

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Hochbau

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Tiefbau


WIFI Wien
Währinger Gürtel 97
1180 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 476 77 -5555
Fax: +43 (0)1 / 476 77 -5588
email: Kundenservice@wifiwien.at
Internet: https://www.wifiwien.at/

Art: a.o. Lehrabschluss

Dauer: 197 UE

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres zum Zeitpunkt der Prüfung
  • Zulassung aufgrund der Prüfung "Partieführer/in"
  • Lehrabschluss in einem verwandten Lehrberuf
  • Ansuchen um ausnahmsweise Zulassung (mind. 1,5 Jahre Nachweis einer Vollzeitbeschäftigung als Straßenwärter/-wärterin der jeweiligen Straßenmeisterei bzw. Dienststelle

Abschluss:

Lehrabschlussprüfung Straßenerhaltungsfachmann/-frau (LAP) und bei erfolgreicher Absolvierung Berufsausübung

Berechtigungen:

Antritt zur Lehrabschlussprüfung Straßenerhaltungsfachmann/-frau und bei erfolgreicher Absolvierung Berufsausübung

Info:

Kosten: 1.890,00 EUR inkl. Kursskripten, exkl. Prüfungskosten

Zielgruppe: MitarbeiterInnen im öffentlichen Dienst der Straßenbauverwaltungen (zuständige Abteilungen der Städte und Gemeinden oder des Bundes), Straßen- und Autobahnmeistereien und Bauhöfen, MitarbeiterInnen von Baufirmen oder Unternehmen in verwandten Branchen.

Straßenerhaltungsfachleute sind für die Wartung von Straßen und Verkehrsflächen verantwortlich. Sie führen Reparatur- und Bauarbeiten an Verkehrsflächen durch und sind für die Begrünung und Pflege von Böschungen und Straßenrändern verantwortlich. Sie sind auch für die fachgerechte Einrichtung und Absicherung von Baustellen, Arbeitsgebieten und Unfallstellen verantwortlich.

Inhalte:

  • Baumaterialien
  • Gerätekunde
  • Grünverbau
  • spezielle Fachkunde: Mechanik, Holz, Stahl, Unfallverhütung, Fachrechnen, Fachzeichnen, praktische Übungen, Betonlabor, Vermessungstechnik, Verkehrsrecht, Winterdienst

Adressen:

BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center Amstetten
Franz-Kollmann-Straße 2/7
3300 Amstetten

Tel.: +43 (0)7472 / 633 38
Fax: +43 (0) 7472 / 633 38 -444
email: amstetten@bfinoe.at
Internet: https://www.bfinoe.at

BFI Berufsförderungsinstitut Niederösterreich - Service-Center Wiener Neustadt
Lise-Meitner-Straße 1
2700 Wiener Neustadt

Tel.: +43 (0)2622 / 853 00
Fax: +43 (0)2622 / 835 00 -195
email: wrneustadt@bfinoe.at
Internet: https://www.bfinoe.at

Art: a.o. Lehrabschluss

Dauer: 2-3 Module (gesamt 351 bzw. 390 Lehreinheiten)

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • facheinschlägige Praxis im Umfang von 1,5 Jahren bzw. der halben Lehrzeit
  • Vollendung des 18. Lebensjahres zum Zeitpunkt der Prüfung

Abschluss:

Kursbestätigung

Lehrabschlussprüfung TiefbauerIn (LAP)

Berechtigungen:

Antritt zur Lehrabschlussprüfung TiefbauerIn und bei erfolgreicher Absolvierung Berufsausübung

Info:

Kosten: ca. 4.100,00 EUR - 5.100,00 EUR je Fachausbildung

Inhalt:

Basismodul: 1 – 5 Wochen

  • Fachrechnen, Fachzeichnen
  • Bautechnik u. Baustoffkunde
  • Vermessung
  • ArbeitnehmerInnenschutz

Aufbaumodul: 2 – 4 Wochen

  • Fachrechen, Fachzeichnen
  • Bautechnik und Baustoffkunde
  • Übungen – Fachgesprächsfragen
  • Übungen – Praxiswoche, Übungsbeispiele erstellen

Adressen:

Bauakademie Wien
Laxenburgerstr. 28
2353 Guntramsdorf

Tel.: +43 (0) 2236 / 53542
Fax: +43 (0) 2236 / 52773
email: office@bauakademie.co.at
Internet: http://www.wien.bauakademie.at

Schwerpunkte:

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen


Bauakademie Oberösterreich
Lachstatt 41
4221 Steyregg

Tel.: +43 (0)732 / 245 928
Fax: +43 (0)732 / 245 928 -21
email: office@ooe.bauakademie.at
Internet: http://www.ooe.bauakademie.at

Schwerpunkte:

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Hochbau

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Tiefbau


Art: Personenzertifizierung

Dauer: 3 Module

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Helfer/innen bei einem/r Bauwerksabdichter/in, Dachdecker/in oder Bauunternehmen, mit mindestens dreijähriger, einschlägiger Praxis. Erfahrungen im Umgang mit Abdichtungen und Flachdachbau als Helfer/innen

Abschluss:

Facharbeiter/in mit IFB-Qual.-Zertifizierung

Info:

Dauer: 3 Module verteilt auf 3 Jahre: 88/88/43 Trainingseinheiten

Kosten: 1 Grund- + 2 Aufbaumodule: gesamt 4.135,00 EUR

Zielgruppe: Helfer/innen ohne Abschluss, die sich zum/r Facharbeiter/in 'Schwarzdecker/in und Bauwerksabdichter/in' qualifizieren wollen. Die Zertifizierung erfolgt durch das IFB-Institut für Flachdachbau und Bauwerksabdichtung

Inhalt

Grundmodul

  • Theorie - Werksvertragsnorm B 2110, A 2050, B 2118, B 2220, B 2209
  • Theorie - Einführung B 3691, B 3692
  • Arbeitssicherheit und Brandschutz
  • Ausbildung zum Ersthelfer auf der Baustelle inkl. Ausweis
  • Praxis - Hochpolymere- /Polymere Dachbahn (Folie)
  • Praxis - EPDM-Verarbeitung Resitrix/ Flüssigabdichtung

Aufbaumodul 1

  • Praxisausbildung hochpolymere Dachbahnen, Detaile, Flüssigabdichtung
  • Praxisausbildung polymere Dachbahnen, Detailausbildungen, Hochzüge
  • Theorie - Bauwerksabdichtung B 3692 + Lehrfilme + Bauschaden + Detaile
  • Praxis - Bitumen/Folie-Flachdachaufbauten (UK-Dach, WD-Dache, Kaltdach)

Aufbaumodul 2

  • Theorie – Auffrischung neuer Werkvertragsnormen Flachdach
  • Praxis – Abdichtungen mit Flüssigfolie und Detailausbildungen
  • Praxis – Thermische Verbesserung und Sanierung Bitumenoberlfäche
  • Fachüberprüfung schriftlich
  • Qualifizierungsüberprüfung Facharbeiter mit IFB-Qual.-Zertifizierung

Adressen:

Bauakademie Tirol
Egger-Lienz-Straße 132
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)512 / 578 624
Fax: +43 (0)512 / 578 624 -24
email: office@tirol.bauakademie.at
Internet: http://www.tirol.bauakademie.at

Schwerpunkte:

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Hochbau

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Tiefbau

Werkmeisterschule für Berufstätige für Bauwesen - Holzbau



Informationen und Suchmöglichkeiten zu Weiterbildungsmöglichkeiten bieten zum Beispiel: