Zollwachebeamte/Zollwachebeamter

Andere Bezeichnung(en): Beamte/r - Zolldienst, Bedienstete/Bediensteter der Zollverwaltung

 

Berufsbeschreibung

Zollwachebeamte/-beamtinnen (Bedienstete/r der Zollverwaltung) überwachen die Einhaltung von Vorschriften im internationalen Warenverkehr und unterstützen in der Zollfahndung die Betrugsbekämpfung beispielsweise bei illegaler Beschäftigung, Schmuggel usw. Der klassische Aufgabenbereich von Zollwachebeamten ist die Abfertigung von Waren im grenzüberschreitenden Verkehr, etwa an Drittlandsgrenzen (EU-Außengrenzen) sowie auf Flughäfen und Seehäfen. Nachdem Österreich im EU-Binnenraum liegt, werden Zollwachebeamte/-beamtinnen vorwiegend an Flughäfen eingesetzt. Sie überprüfen ankommende Reisende und deren Gepäck sowie kommerziell eingeführte Waren und deren Frachtpapiere und Ein- und Ausfuhrgenehmigungen.

Sie setzen die vorgeschriebenen Einfuhrabgaben wie Zölle, Einfuhrumsatzsteuern oder Verbrauchsteuern fest und kassieren diese von den Importeuren. Als Grundlage wenden sie die geltenden Zollgesetze, Zollverordnungen und Zolltarife an.

Zollwachebeamte/-beamtinnen arbeiten in Grenz- und Binnenzollämtern, bei Finanz- und Zoll-Behörden sowie mobil im Außendienst im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fachkräften der  Exekutive zusammen.

Zollwachebeamte/-beamtinnen überprüfen kommerziell importierte Warenlieferungen, bearbeiten Zollanträge und berechnen Zolltarife und Steuern. Im Bereich der Reiseverkehrsabfertigung arbeiten sie vorwiegend auf Flughäfen, wo sie die Gepäckstücke der Reisenden untersuchen. Ebenso kontrollieren sie Ausweispapiere und Gepäck von Reisenden im internationalen Zug- und Schiffsreiseverkehr.

Zollwachebeamte/-beamtinnen sind als ZollfahnderInnen auch im Bereich Betriebsprüfung zur Bekämpfung von Steuerbetrug und illegaler Beschäftigung tätig. Dabei kontrollieren sie, ob Unternehmen, die mit steuer- bzw. verzollungspflichtigen Waren handeln, die gesetzlichen Bestimmungen einhalten und prüfen ob Beschäftigte ordnungsgemäß angemeldet sind. Sie kontrollieren Betriebsbücher und Belege und ahnden Verstöße.

Im Grenzaufsichtsdienst kontrollieren sie Reisegepäck, Fahrzeuge und Ladungen an Grenzübergängen, damit keine Waren illegal ein- oder ausgeführt und Einfuhrabgaben hinterzogen werden. Nachdem Österreich keine EU-Außengrenzen hat, beschränkt sich die Kontrolle der Wareneinfuhr im Wesentlichen auf die Flughäfen. Während die Bekämpfung des Schmuggels von illegalen Waren wie Drogen, Waffen der Polizei obliegt, konzentriert sich die Arbeit der Zollaufsicht und ZollfahnderInnen auf die Bekämpfung finanzrechtlicher Vergehen. Dabei erfolgt aber eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei.
Weiters üben sie das Kontrollrecht des Zolls mobil im Landesinneren aus, indem sie z.B. Lkw- und Pkw-Kontrollen an Autobahnrastplätzen durchführen. Im Wasserzolldienst überwachen und kontrollieren sie Frachtschiffe auf Binnengewässern wie Donau oder Bodensee.
Im Bereich der allgemeinen Verwaltung, zum Beispiel im Hauptzollamt, führen sie allgemeine Verwaltungsarbeiten durch, bearbeiten Akten und Anträge.

Zollwachebeamte/-beamtinnen arbeiten an PCs und Laptops mit betrieblicher  Software, mit Druckern, Scannern, etc. Sie lesen und verwenden gesetzliche Unterlagen und Formularen wie z.B. Rechtsvorschriften, Österreichische Zollgesetze, Zollvorschriften der Europäischen Union, Ein- und Ausfuhrgenehmigungen, Frachtpapiere, Reisedokumente, Zollanträge, und dergleichen.
Sie benutze Dienstfahrzeuge, Zollboote, Dienstwaffen und tragen eine Dienstuniform. Im Bereich der Zollfahndung kommen auch Diensthunde zum Einsatz.

Zollwachebeamte/-beamtinnen arbeiten je nach Einsatzbereich in den Büroräumlichkeiten von Binnenzollämtern, im Freien (Grenzzolldienst), auf Booten (Wasserzolldienst), auf Flughäfen (Zollabfertigungsdienst) sowie im Rahmen von Betriebsprüfungen bei Betrieben vor Ort.
In Aufgabenbereichen wie Zollabfertigung oder Zollfahndung wird in der Regel im Schichtdienst gearbeitet, d. h. auch an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht.

Zollabfertigung, Binnenzolldienst und Verwaltungsdienst

  • Zölle, Steuern, Abschöpfungen und Ausgleichsbeträge auf importiere Waren erheben
  • Gepäckstücke, Frachten und Fahrzeuge durchsuchen, Fahndungsinformationen abgleichen
  • eingeführte, auszuführende oder durch das Bundesgebiet durchzuführende Waren erfassen und überprüfen
  • Rechnungen, Ein- und Ausfuhrgenehmigungen, Frachtpapiere prüfen
  • Zollanträge bearbeiten
  • illegalen Warenverkehr ahnden und bekämpfen
  • illegal eingeführte Waren beschlagnahmen
  • Schiffverkehr auf Binnengewässer überwachen
  • Hinweis: Personenkontrollen, also auch Passkontrollen und illegaler Personenverkehr, werden von der Polizei und nicht von der Zollaufsicht durchgeführt

Betriebsprüfung

  • sachgemäße Versteuerung von Ein- und Ausfuhren prüfen und Verstöße ahnden
  • Bekämpfung illegaler Beschäftigung, d. h. ordnungsgemäße Anmeldung von Beschäftigten überprüfen, z. B. auf Baustellen, in Reinigungs-, Forst-, Gaststätten-, Transportbetrieben
  • Arbeitserlaubnisse und Sozialversicherungsnachweise kontrollieren
  • Betriebsbücher und Geschäftsunterlagen prüfen
  • Hauptzollämter
  • Zollfahndungsämter
  • Grenzzoll- oder Binnenzollämter

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Bagatelldelikt Exekutivdienst Exekutive Fingerprint Judikative Legislative