ZolldeklarantIn

Berufsbeschreibung

ZolldeklarantInnen vertreten Betriebe des Import- und Exporthandels gegenüber Zollbehörden. Sie erledigen für ihre AuftraggeberInnen alle Zollformalitäten, die bei der Ein- und Ausfuhr von Waren anfallen. Sie kennen die Zollgesetze, berechnen die Zolltarife und Steuern und kontrollieren stichprobenartig die Handelswaren. ZolldeklarantInnen arbeiten vor Ort an Grenzstationen, Häfen, Flughäfen und in Büros von Speditions- und Handelsunternehmen, von Zollbehörden und Zollämter. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften.

ZolldeklarantInnen vertreten Import- und Exportbetriebe,  Speditionen und Transportunternehmen gegenüber den Zollbehörden und erledigen alle Zollformalitäten. Sie prüfen in Stichproben die ein- bzw. auszuführenden Waren und vergleichen sie mit den Angaben auf den Lieferpapieren. Sie kontrollieren außerdem die Beschaffenheit, Verpackung und Transportfähigkeit der Waren.

ZolldeklarantInnen kennen sich mit Zollgesetzen und den Einfuhr-/Ausfuhrbestimmungen gut aus. Sie berechnen für ihre KundInnen Zolltarife, Zollabgaben und die Einfuhrumsatzsteuer. Sie füllen Formulare aus oder erstellen die Zollpapiere und Zollerklärungen am Computer. Sie fertigen Papiere und Formulare aus und übergeben sie den ZollbeamtInnen. Diese prüfen die Papiere und geben die Einfuhr bzw. Ausfuhr der Waren frei.

Durch den weitgehenden Abbau der Zollschranken in Europa aufgrund des gemeinsamen Wirtschaftsraumes der Europäischen Union hat sich der Tätigkeitsbereich von ZolldeklarantInnen mittlerweile auf den außereuropäischen Handel verlagert.

ZolldeklarantInnen arbeiten in Büros an Computer und bedienen Bürokommunikationsmittel wie Faxgeräte, Kopierer,  Scanner, Drucker, Telefone und Mobiltelefone. Als Arbeitsunterlagen verwenden sie Gesetzestexte, gesetzliche Handbücher, Tarifbestimmungen, Tabellen und Verordnungen. Sie füllen Formulare aus und führen Datenbanken, Listen und Journale.

ZolldeklarantInnen arbeiten in Büros von Handels- und Speditionsunternehmen sowie bei der Kontrolle und Besichtigung von Waren vor Ort in Lagern und Magazinen, auf Lagerplätzen, Frachtenbahnhöfen, Flughäfen, Containerhäfen usw. Sie arbeiten mit MitarbeiterInnen von Speditions- und Handelsunternehmen zusammen und haben Kontakt zu den MitarbeiterInnen im Zollwachdienst, z. B. ZollbeamtInnen und Grenzpolizei (siehe Exekutivbedienstete/Exekutivbediensteter im Polizeidienst).

  • Zollformalitäten bei der Ein- und Ausfuhr von Waren erledigen
  • Interessen der KundInnen gegenüber den Zollbehörden vertreten
  • Zolltarife, Zoll- und Zollnebenabgaben und Einfuhrumsatzsteuer berechnen
  • Beschaffenheit und Verpackung der Waren kontrollieren, Stichproben der gehandelten Waren entnehmen und prüfen, Angaben mit den Lieferpapieren vergleichen
  • Zollpapiere ausfertigen und an Zollbehörden übergeben
  • Weitertransport der Waren organisieren bzw. anordnen
  • Import- und Exportdaten sammeln, Berichte und Statistiken erstellen, Zollerklärungen und Formulare archivieren
  • Datenbanken über gehandelte Güter, über Handels- und Frachtfirmen führen, KundInnenkarteien, Listen und Journale führen
  • Speditions- und größere Handelsbetriebe
  • Produktionsbetriebe mit Außenhandelsgeschäften

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Customer Relationship Management GPS Logistik