ZeitungszustellerIn

Berufsbeschreibung

ZeitungszustellerInnen verteilen und verkaufen Zeitungen und Zeitschriften an KundInnen (AbonnentInnen). Sie holen die aktuellen Tages- und Wochenzeitungen von Verlagen bzw. von den Druckereien ab und überprüfen die Pakete auf ihre Vollständigkeit. Tageszeitungen tragen sie in den frühen Morgenstunden nach vorgegebener Route aus. Sie sind entweder mit dem Fahrrad oder mit dem Auto unterwegs und stellen bei allen Witterungsverhältnissen zu. Sie haben Kontakt zu MitarbeiterInnen von Zeitschriften, Verlagen und Druckereien sowie zu den AbonnentInnen der Zeitungen und Zeitschriften. Meist arbeiten sie für die Zeitungs- und Zeitschriftenverlage nebenberuflich.

ZeitungszustellerInnen arbeiten meist nebenberuflich für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage. Sie stellen Tages-, Wochen- oder Sonntagszeitungen sowie auch Prospekte und Werbematerialien zu und beliefern private Haushalte, Trafiken, Kioske und Kaffeehäuser. Dabei sind sie für ein bestimmtes Gebiet zuständig in dem sie nach bestimmten Routen die Druckwerke mit dem Fahrrad, Moped, Auto oder auch zu Fuß austeilen. In Städten sind ZeitungszustellerInnen mitunter auch mit Handwägen unterwegs.

ZeitungszustellerInnen holen die Zeitungen und Zeitschriften bei den Verlagen oder Druckereien ab. Sie packen die meist eingeschweißten Zeitungsbündel aus, zählen und kontrollieren die Zeitungen auf Vollständigkeit und liefern sie zu den Adressen der KundInnen (Privathaushalte, Firmen, gastronomische Betriebe etc.) aus. Mitunter führen sie auch das Inkasso durch, sie stellen dann Rechnungen aus und kassieren die Beträge. Beim Zeitungs- und Zeitschriftenversand über größere Entfernungen bereiten ZeitungszustellerInnen die Ware für den Transport vor und bringen sie zur Post oder zur Bahn.

ZeitungszustellerInnen hantieren mit Tages-, Wochen- und Sonntagszeitungen, Zeitschriften, Journalen sowie mit Prospekten, Werbematerialien und dergleichen. Als Zustellfahrzeuge benutzen sie Fahrrad, Moped oder Auto und auch Handwägen, Rücksäcke und Karren. Sie führen Listen, Journale, Kassabücher, Routen- und Dienstpläne sowie Adresslisten der KundInnen/AbonnentInnen.

ZeitungszustellerInnen arbeiten überwiegend in der Nacht bzw. in den frühen Morgenstunden, auch an Sonn- und Feiertagen. Sie müssen bei allen Wetterbedingungen zustellen und sind, so sie ihre Arbeit mit dem Fahrrad, Moped oder zu Fuß ausführen, oft Regen, Kälte, Hitze, Schnee und Wind ausgesetzt. Sie haben Kontakt zu MitarbeiterInnen von Zeitschriften, Verlagen und Druckereien und zu den AbonnentInnen der Zeitungen und Zeitschriften.

  • Druckwerke wie Tages-, und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Werbematerialien bei den Verlagen oder Druckereien abholen
  • Druckwerke, Verpackung und Bündelungen kontrollieren, zählen, sortieren
  • Druckwerke verladen; je nach Zustellmittel auf Gepäcksträger von Fahrrädern, in Kofferräume von Autos, auf Handwägen etc.
  • Tageszeitungen, Zeitschriften usw. an Haushalte, Geschäfte, Trafiken, Kaffeehäuser etc. nach bestimmter Route zustellen
  • Rechnungen ausstellen, Beträge kassieren
  • Listen, Journale, Dokumente, KundInnenkarteien, Routenpläne, Dienstpläne führen
  • Zeitschriften- und Zeitungsverlage für Tages- und Wochenzeitungen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Archiv Feuilleton Logistik