Zahnärztlicher Assistent / Zahnärztliche Assistentin

Andere Bezeichnung(en): ZahnarztassistentIn, ZahnarzthelferIn, Zahnärztliche Ordinationshilfe, Diplomierter Zahnärztlicher Assistent/Diplomierte Zahnärztliche Assistentin

 

Berufsbeschreibung

Zahnärztliche AssistentInnen unterstützen ZahnärztInnen bei fast allen Arbeiten, die in einer zahnärztlichen Praxis anfallen können. Sie empfangen die PatientInnen und bereiten alle notwendigen Instrumente und Materialien für die Behandlung vor. Während der Behandlung reichen sie die benötigten Instrumente, halten den Saugschlauch in Position, mischen Füllungen und helfen bei Röntgenaufnahmen und bei der Herstellung von Kieferabdrücken. Sie erstellen Patientenkarteien und vergeben Termine. Zahnärztliche AssistentInnen arbeiten in den Ordinations-, Büro- und Laborräumen von Zahnarztpraxen im Team mit BerufskollegInnen und den ZahnärztInnen.

Zahnärztliche AssistentInnen assistieren den ZahnärztInnen bei der Behandlung von PatientInnen. Sie reichen die benötigten Instrumente wie z. B. Mundspiegel, Pinzetten, Tupfer und Sonden, bereiten Zahnfüllungen und Abdruckmaterialien vor oder polieren die Füllungen. Bei operativen Eingriffen sorgen sie mit einem Absaugschlauch (= Unterdruckpumpe) dafür, dass die Operationsstelle von Blut, Speichel und Zahnsplittern freigehalten wird. Sie fertigen die Röntgenaufnahmen an, entwickeln diese und  archivieren sie nach der Behandlung.

Zahnärztliche AssistentInnen führen aber auch organisatorische Arbeiten durch, wie z. B. Behandlungstermine einteilen, PatientInnenkarteien führen, Abrechnung mit den Krankenkassen erledigen oder Zahnbehandlungsmaterialien und Büromaterial nachbestellen. Das Ausmaß der Büro- und Verwaltungsarbeiten ist von der Größe und Art der Praxis (Privatpraxis oder Zahnklinik) abhängig. Darüber hinaus beraten sie die PatientInnen über richtige Ernährung, Mundhygiene, Zahnpflege und Gesunderhaltung bzw. Gesundung des Zahnfleisches.

Zahnärztliche AssistentInnen hantieren mit medizinischen Geräten wie z. B. Mundspiegel, Bohr- und Fräsaufsätzen, Sonden, Pinzetten, Tupfer und Röntgenapparaten. Sie bereiten verschiedene Materialien wie z. B. Amalgam, Kunststoff und Porzellan für Füllungen und Abdrücke vor. Für Hygienearbeiten verwenden sie Sterilisierapparate und Desinfektionslösungen.

Für organisatorische und administrative Arbeiten benutzen Zahnärztliche AssistentInnen Computer sowie Telefonanlagen, Fax- und Kopiergeräte, Drucker und  Scanner und führen Ordner, Mappen, Listen und Journale. Aus hygienischen Gründen (bessere Reinigungsmöglichkeit) tragen sie meistens weiße Oberbekleidung aus Baumwolle oder Leinen.

Zahnärztliche AssistentInnen arbeiten in den Behandlungsräumen, Büroräumen und Labors von Zahnarztpraxen, Zahn-Ambulatorien und Zahnkliniken. Sie arbeiten eng mit den ZahnärztInnen sowie mit BerufskollegInnen zusammen und haben Kontakt zu den PatientInnen. Sie haben außerdem Kontakt zu ZahntechnikerInnen (siehe Zahntechnik (Lehrberuf)).

  • bei Zahnbehandlungen, Mundhygiene usw. assistieren
  • PatientInnen betreuen
  • Röntgenaufnahmen anfertigen, entwickeln und archivieren
  • PatientInnendaten aufnehmen und verwalten, PatientInnenkartei führen
  • Behandlungstermine vereinbaren
  • verschiedene einfache Laborarbeiten durchführen
  • Instrumente, Apparate und Einrichtungen pflegen, reinigen,  desinfizieren und  sterilisieren, Abfälle ordnungsgemäß entsorgen
  • Büro-, Verwaltungs- und Abrechnungsarbeiten, insb. mit Krankenkassen erledigen
  • bei der PatientInneninformation und  Prophylaxe (Vorbeugung) mithelfen
  • Zahnarztpraxen
  • Zahnkliniken
  • Zahnambulatorien

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Interdentalraum Interimprothese Karies Parodontose

Berufsinfo-Videos

your job.
Für andere da sein - und davon leben - soziale & medizinische Berufe