TransportarbeiterIn

Berufsbeschreibung

TransportarbeiterInnen helfen beim Lagern, Versenden und Verfrachten von Waren und Gütern aller Art. Sie arbeiten bei Industrie- und Handelsbetrieben, bei Speditions- und Verkehrsunternehmen oder bei Betrieben des öffentlichen Dienstes (z. B. ÖBB). Sie be- und entladen Transportfahrzeuge, Container, Frachtzüge oder Frachtschiffe, stellen die Waren sachgerecht ab oder lagern sie ein. Sie transportieren Roh- und Hilfsstoffe, Halb- und Fertigerzeugnisse z. B. zu Baustellen, zu unterschiedlichen Betriebsstätten und zu Produktionshallen. Für die Be- und Entladungstätigkeiten bedienen sie Hebebühnen, Hubstapler, Kräne, Aufzüge, Förder- und Transportbänder.
TransportarbeiterInnen arbeiten im Team mit MagazineurInnen, LagerarbeiterInnen und StaplerfahrerInnen und haben Kontakt mit SpediteurInnen, KundInnen und LieferantInnen.

TransportarbeiterInnen arbeiten im Bereich Lagerung und Versand in Industrie-, Handels- und Gewerbebetrieben aller Branchen sowie bei privaten und öffentlichen Speditions- und Verkehrsunternehmen. Ihr Aufgabenbereich hängt von der Art und Größe des Betriebes ab: Bei Bauunternehmen sind TransportarbeiterInnen z. B. für das Zustellen von Baustoffen und Materialien auf die Baustellen zuständig, in anderen Betrieben ist ihr Arbeitsbereich auf das Lager, die Warenein- und -ausgangskontrolle oder die Versandvorbereitung (z. B. Verpackung) spezialisiert.

TransportarbeiterInnen sind für die fachgerechte Be- und Entladung, Einstellung, Lagerung sowie Versand und Verfrachtung von Waren und Gütern zuständig. Sie führen manuelle und mechanische Be- und Entladetätigkeiten aus und befördern Waren mittels spezieller Fahrzeuge wie Stapler, Kräne, LKWs, Aufzüge, Förderbänder usw. Sie be- und entladen LKWs und Container und lagern die Waren fachgerecht in vorgesehenen Lagereinrichtungen auf Paletten, in Regalen, in Zwischencontainern usw. ein. Dabei beachten sie entsprechende Sicherheitsvorschriften und berücksichtigen die vorgeschriebene Handhabung der Waren, vor allem bei verderblichen Gütern (z. B. Lebensmittel) oder zerbrechlichen Gegenständen. Schließlich reinigen, warten und pflegen sie die von ihnen benutzten Transportgeräte und -anlagen.

Der Besitz von mehreren Führerscheinklassen wie z. B. PKW, LKW, Stapler- und Kranführerscheine ist von großem Vorteil für TransportarbeiterInnen.

TransportarbeiterInnen arbeiten mit Transportgeräten und -fahrzeugen wie z. B. Gabelstapler, Flurfördergeräte, Elektrokarren, Transport- und Förderbänder, Stapler- und Kranfahrzeuge, Palettenheber und Verpackungsmaschinen. Weiters verwenden sie Computer, die mit spezifisch-betrieblicher Lagerhaltungssoftware ausgestattet sind. Sie bedienen Fax- und Kopiergeräte, Drucker und  Scanner und führen Bestandsbücher, Listen und Journale.

TransportarbeiterInnen arbeiten in Lagern, Magazinen, am Betriebsgelände, in Produktionshallen, auf Baustellen, Bauhöfen, Frachtenbahnhöfen und Häfen. Sie arbeiten im Team mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen, siehe z. B. BerufskraftfahrerIn - Güterbeförderung (Lehrberuf), Speditionslogistik (Lehrberuf), Speditionskaufmann/-frau (Lehrberuf), MagazineurIn, LagerarbeiterIn und StaplerfahrerIn. Außerdem haben sie Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

  • Waren und Güter annehmen, Waren für den Versand zusammenstellen
  • Waren und Güter fachgerecht einstellen und einlagern
  • Fahrzeuge und Lagereinrichtungen wie Container, Paletten be- und entladen
  • Transportgeräte und -fahrzeuge wie Hebebühne, Gabelstapler, Flurfördergeräte, Elektrokarren, Transport- und Förderbänder bedienen
  • Waren und Rohstoffe innerhalb des Betriebsgeländes (Lager, Produktionshallen, Baustellen usw.) oder zwischen Betriebsstätten transportieren
  • bei Transportfahrten mitfahren, mitunter Transportfahrten auch selbstständig durchführen
  • Geräte und Anlagen reinigen, warten und pflegen
  • Listen, Journale, Betriebsbücher führen
  • Lieferscheine, Frachtpapiere und -dokumente ausstellen oder überprüfen
  • Transport- und Speditionsunternehmen
  • private und öffentliche Bahn-, Flug- und Schiffverkehrsbetriebe
  • Post- und Kurierdienste
  • große Bau-, Produktions- und Handelsbetriebe

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 ADR Gefahrgut Logistik Speditionen

Whatchado Video-Interviews: