SchrotthändlerIn

Berufsbeschreibung

SchrotthändlerInnen sind für die sachgerechte und umweltschonende  Entsorgung von metallischen Abfällen (Schrott) zuständig. Sie kaufen Schrottabfälle - angefangen von Nägel und Schrauben bis hin zu Elektrogeräten, Fernsehgeräten und insbesondere Autos und andere Fahrzeuge - von Privat- und Unternehmenskunden an und kümmern sich um deren  Recycling und Wiederverwertung.

SchrotthändlerInnen bewerten die Schrottabfälle nach Metall- und Materialzusammensetzung und Verwertungsmöglichkeit. Sie zerlegen den Schrott und sortieren die Metalle wie  Kupfer, Eisen, Aluminium etc. und andere Materialien wie  Plastik und Glas, welche sie anschließend als Recyclingmaterialien weiter verkaufen. SchrotthändlerInnen arbeiten zumeist als Selbstständige auf eigenen Schrottplätzen und Schrott-Deponien im Team mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften und haben Kontakt zu Kundinnen/Kunden und LieferantInnen sowie zu Ämtern und Behörden.

SchrotthändlerInnen kaufen private und industrielle Schrottabfälle (wie z. B. Elektrogeräte, Kühlschränke, Klimageräte, Fahrräder, Autos und andere Fahrzeuge, Werkzeuge, Maschinen, Anlagen) und kümmern sich anschließend um deren sachgerechte Zerlegung, Wiederverwertung und  Entsorgung.

Sie prüfen und bewerten die Schrottabfälle nach Metall- und Materialzusammensetzung. Sie zerlegen die ausgedienten Geräte, Maschinen, Fahrzeuge, etc. in ihre einzelnen Bauteile und Komponenten und sortieren recyclingfähige Metalle wie  Kupfer, Eisen, Aluminium und Materialien wie  Plastik, Glas, Textilien heraus. Dabei bedienen und überwachen sie automatische Trenn- und Sortieranlagen, Förderbänder, Hebe- und Transportgeräte und dergleichen mehr. Jene Materialien, die nicht mehr weiterverkauft oder recycled werden können, werden eingestampft und entsorgt. Die wiederverwertbaren Metalle und Schrottteile werden zumeist nach Gewicht weiterverkauft.

SchrotthändlerInnen arbeiten mit Metall-Abfällen (Schrott) aller Art wie z. B. Automobilschrott, Elektrogeräteschrott, Industrieschrott von ausgedienten Maschinen und Anlagen. Sie bedienen automatische Trenn- und Sortieranlagen, Förderbänder sowie Hebewerkzeuge und diverse Handwerkzeuge. Sie hantieren mit Apparaturen und Messgeräten zur Bestimmung von chemischen Inhaltsstoffen; sie lesen und verwenden technische Unterlagen, Umweltauflagen, Richtlinien und Gesetzestexte, technische Anleitungen und dergleichen mehr. Bei ihrer Arbeit tragen sie Schutzkleidung wie Handschuhe, Mundschutz und Helme.

SchrotthändlerInnen arbeiten in den Büros und Räumlichkeiten der Betriebsanlagen sowie viel im Freien am Betriebsgelände des Schrottplatzes oder der Deponie. Sie arbeiten eigenständig sowie im Team mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften und haben Kontakt zu Kundinnen/Kunden, LieferantInnen, Ämtern und Behörden.

  • Schrott-Abfälle ankaufen, annehmen, untersuchen und bewerten
  • Schrottverwertungs-, -behandlungs- und -beseitigungsanlagen bedienen und überwachen
  • Sortieranlagen zur Sortierung von recyclingfähigen Materialien bedienen und überwachen
  • Elektroaltgeräte zerlegen und deren Komponenten trennen
  • ausgediente Fahrräder, Motorräder, Autos und andere Fahrzeuge zerlegen und deren Komponenten trennen
  • ausgediente Maschinen und Anlagen von Gewerbe- und Industriebetrieben übernehmen, abbauen, zerlegen
  • metallische Bestandteile wie  Kupfer, Eisen, Aluminimum etc. sortieren, wiegen, bewerten
  • nicht-metallische Bestandteile wie  Plastik, Glas, Textil trennen
  • wiederverwertbare Materialien lagern, wiegen, weiterverkaufen
  • Restmaterialien fachgerecht einstampfen, entsorgen
  • Arbeits- und Betriebsabläufe dokumentieren und auswerten
  • Kundinnen/Kunden beraten und informieren
  • Sondermüll fachgerecht auf speziellen Deponien oder in speziellen Verbrennungsanlagen entsorgen
  • Umweltschutzvorschriften kennen und beachten
  • als Selbstständige im eigenen Unternehmen
  • Betriebe der Abfallwirtschaft und Abfallaufbereitung
  • Schrotthandlungen, Recyclingbetriebe

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Recycling Sammelstelle Umweltanalytik