Operationsgehilfe/Operationsgehilfin (auslaufend)

Berufsbeschreibung

Dieser Beruf wird durch den Beruf OperationsassistentIn ersetzt.

Operationsgehilfen/Operationsgehilfinnen verrichten unter Anweisung und Aufsicht von Ärztinnen und Ärzten verschiedene Hilfsdienste vor, während und nach Operationen. Sie bereiten PatientInnen auf Operationen vor (rasieren, waschen), bringen sie zum Operationssaal und richten dort die notwendigen Geräte und medizinischen Instrumente her.
Operationsgehilfen/Operationsgehilfinnen arbeiten gemeinsam mit ÄrztInnen sowie mit dem Pflegepersonal. Der direkte Kontakt mit den PatientInnen erfordert viel Einfühlungsvermögen, da die PatientInnen vor einer Operation oft Angst haben und aufgeregt sind.

Operationsgehilfen/Operationsgehilfinnen sind für den Transport der PatientInnen von der jeweiligen  Station in den Operations- oder Behandlungsraum zuständig. Die PatientInnen werden aus hygienischen Gründen im sogenannten "Schleusebereich" bereits auf einen fahrbaren OP-Tisch umgebettet und mit diesem in den OP-Bereich gebracht. Hierbei kommt der richtigen und schonenden Lagerung der PatientInnen eine große Bedeutung zu, da die Operationszeit unter Umständen mehrere Stunden betragen kann. Der moderne OP-Tisch und seine Lagerungsbehelfe sind hoch technisiert, wodurch die PatientInnen in beinahe jede erforderliche Lage gebracht werden können.

OperationsgehilfInnen unterstützen während eines operativen Eingriffes die operierenden ÄrztInnen bzw. das diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegepersonal durch Hilfsdienste und Handreichungen. Sie bereiten die PatientInnen auf die Operation vor, waschen und rasieren sie gegebenenfalls an den betreffenden Körperstellen und führen sie in den Operationssaal. Nach Beendigung der Operation bringen sie die PatientInnen wieder zurück ins Krankenzimmer.

Im Operationssaal stellen sie die benötigten Operationsleuchten und die von den ÄrztInnen benötigten Apparate gebrauchsfertig bereit. Während der Operation sind sie für die laufende Nachjustierung (Einstellung) der Operationsleuchten und für die Bereitstellung der Behälter mit den keimfreien Instrumenten zuständig. Sie reinigen und  desinfizieren die verwendeten Instrumente und Geräte und liefern Untersuchungsmaterial in die zuständigen Labors der bakteriologischen bzw. pathologischen Abteilung der Krankenanstalt.

Operationsgehilfen/Operationsgehilfinnen hantieren mit Krankenbetten und fahrbaren OP-Tischen, mit Leuchten und Monitoren. Sie bereiten OP-Besteck und Geräte vor und verwenden Desinfektionslösungen und -geräte. Weiters bedienen sie medizinische Computer, Videoanlagen,  Laser und Anlagen der Endoskopie.

Operationsgehilfen/Operationsgehilfinnen arbeiten im Operationssaal gemeinsam mit den ÄrztInnen sowie mit dem Pflegepersonal (siehe Arzt/Ärztin, Diplomierte/r Gesundheits- und KrankenpflegerIn) zusammen und haben direkten Kontakt zu den PatientInnen.

  • PatientInnen in den Operationssaal transportieren
  • PatientInnen waschen und rasieren
  • PatientInnen auf OP-Tische umbetten und lagern
  • medizinische Geräte und Instrumente bereitstellen
  • die verwendeten Instrumente reinigen und desinfizieren
  • Untersuchungsmaterial (z. B. Gewebeproben) in zuständige Labors bringen
  • PatientInnen in den Aufwachraum transportieren bzw. auf die jeweils zuständige Station
  • Öffentliche und private Krankenanstalten

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Endoskop - Endoskopie Intubation Operationsmikroskop