NotarIn

Berufsbeschreibung

Notare/Notarinnen sind staatlich bestellte JuristInnen, die für genau festgelegte juristische Tätigkeitsbereiche zuständig sind. In ihr Arbeitsgebiet fallen grundsätzlich nur Rechtsangelegenheiten, die nicht vor Gericht ausgetragen werden (= außerstreitige Rechtsangelegenheiten), wie z. B. die Verfassung und Verlesung von Testamenten und Schenkungen oder die Ausstellung von notariell beglaubigten Urkunden. Fallweise können Notare/Notarinnen die Rechtsvertretung ihrer KlientInnen wahrnehmen. Sie werden bei ihrer Arbeit von verschiedenen Fachkräften unterstützt (z. B. RechtskanzleiassistentIn).

"Der Notar, im Gegensatz zum Rechtsanwalt, kann die gleichen Verträge errichten, Betätigungsfelder erschließen, im Gegensatz zum Rechtsanwalt kann er aber nicht vor Gericht streiten, was mitunter bei mir auch entscheidend war, den Beruf eines Notars einzuschlagen. Ich wollte zwar in juristischen Feldern tätig sein, aber nicht vor Gericht für jemanden als Partei streiten, sondern eigentlich unparteiisch alle Parteien beraten oder Verträge errichten."
Mag. Georg Scheiber, Notar, in einem Interview aus: AMS your job, 2005.

Notare/Notarinnen übernehmen von ihren KlientInnen Rechtsangelegenheiten wie z. B. die Erstellung von Testamenten und Schenkungsurkunden, Miet- und Pachtangelegenheiten und klären Fragen betreffend Eigentums- und Schuldverhältnissen (z. B. in Scheidungsfällen). Sie wirken bei der Ausarbeitung und beim Abschluss von Verträgen mit, beglaubigen und beurkunden Rechtsgeschäfte, Verträge oder Testamente oder bestätigen die Echtheit z. B. von Dokumenten und Übersetzungen.

Notare/Notarinnen entwerfen und verfassen Schriftstücke wie Erbschaftsanträge, Vollmachten, eidesstattliche Versicherungen oder Unterschriftsbeglaubigungen. Nach der Beurkundung erledigen sie die  Korrespondenz mit den Gerichten und Behörden, um die Vollziehung von Urkunden und Verträgen sicherzustellen. Neben der Vorbereitung von Beurkundungen und Vertragsentwürfen bearbeiten sie auch Grundstücksangelegenheiten (z. B. Grundbucheintragungen).

Notare/Notarinnen prüfen die Identität ihrer MandantInnen, erklären die einzelnen Passagen von Verträgen (z. B. Testamente, Schenkungen, Übergabeverträge, Kaufverträge) und bestätigen mit ihrer Unterschrift die Echtheit der Dokumente und der Unterschriften der MandantInnen. Die Verrechnung der Honorare erfolgt nach festgelegten Richtlinien der Notariatskammer.

Für die Erledigung diverser Arbeiten verwenden Notare/Notarinnen neben herkömmlichen Büromaterialien, Formularen, Computern und Softwareprogrammen (Textverarbeitung und Kalkulationsprogramme) insbesondere elektronische Programme zur Abfrage diverser Verzeichnisse und Datenbanken (z. B. Firmenbuch und Grundbuch). Außerdem gehören verschiedenste (digitale) Nachschlagewerke, darunter einschlägige Gesetzestexte zu den wichtigen Arbeitsmitteln von Notaren/Notarinnen.

Aufgrund ihrer berufsspezifischen Aufgaben und Tätigkeiten, arbeiten Notare/Notarinnen vorwiegend in Büroräumen von Notariatskanzleien. Sie sind häufig als Selbstständige tätig und stehen in engem Kontakt zu ihren Klientinnen und  Klienten sowie zu Behörden und Gerichten. Sie arbeiten mit verschiedenen Fachkräften zusammen (siehe z. B. RechtskanzleiassistentIn (Lehrberuf), JuristIn).

  • Beratungsgespräche führen: Wünsche und Anliegen von Klientinnen und Klientenanhören und aufnehmen
  • rechtliche Lage analysieren und feststellen
  • vorteilhafte Rechtsauslegungen suchen, um den gewünschten Rechtserfolg für die KlientInnen zu erzielen
  • Beteiligte über Vor- und Nachteile von juristischen Lösungen informieren
  • notarielle Schriftstücke wie z. B. Testamente, Erbfolgeregelungen, Schenkungsurkunden erstellen
  • notarielle Beglaubigungen, z. B. von Übersetzungen, übersetzten Zertifikaten und Abschlüssen erstellen
  • Testamente und andere Dokumente verlesen
  • Grundbucheinträge und -löschungen vorbereiten und beglaubigen
  • notarielle Beglaubigungen ausstellen: Schriftstücke, Testamente und Urkunden unterschreiben
  • als Angestellte und Selbstständige in Notariatskanzleien

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Kodizill Kuratel Mandat Testator

Whatchado Video-Interviews: