MethodikerIn

Berufsbeschreibung

MethodikerInnen sind ausgebildete MathematikerInnen, StatistikerInnen oder Software-ProgammiererInnen die sich auf den Bereich der Modellierung, Auswertung und Simulation von Daten und Prozessen spezialisiert haben. Ihr Aufgabenfeld umfasst insbesondere die Entwicklung und Programmierung von Planungs- und Simulationssystemen.

In Industrie- und Gewerbebetrieben sind sie für die Verbesserung, Optimierung und Weiterentwicklung von Methoden und Werkzeugen der virtuellen Produktionsplanung und -simulation zuständig. Im Bereich der Gebäude- und TGA (Technische Gebäudeausrüstung) -Planung sind sie mit der Weiterentwicklung von Methoden zur digitalen Planung von Gebäuden und Gebäudeinfrastrukturen befasst.
MethodikerInnen arbeiten in Büros an modern ausgestatteten Computerarbeitsplätzen mit verschiedenen Fachkräften und SpezialistInnen unterschiedlicher betrieblicher Abteilungen zusammen, insbesondere in der Forschung und Entwicklung.

MethodikerInnen sind ausgebildete MathematikerInnen, StatistikerInnen oder Software-ProgammiererInnen die vorwiegend mit der Entwicklung, Programmierung und Testung von Planungs- und Simulationssystemen befasst sind. Ihre vielfältigen Tätigkeitsbereiche reichen von in der virtuellen Prozess- und Produktionsplanung in Industriebetrieben, der virtuellen Gebäude- und Infrastrukturplanung bis hin zur virtuellen Planung und Ausführung von Experimenten in der naturwissenschaftlichen, medizinischen oder pharmazeutischen Forschung.

In Industrie- und Gewerbebetrieben sind sie für die Verbesserung, Optimierung und Weiterentwicklung von Methoden und Software-Werkzeugen zur virtuellen Produktionsplanung und -simulation befasst. Im Bereich der Gebäude- und TGA-Planung (TGA=Technische Gebäudeausstattung) sind sie für die Weiterentwicklung von Methoden zur digitalen Planung von Gebäuden und Gebäudeinfrastrukturen zuständig.

Auf der Grundlage von umfangreichen Datenanalysen optimieren sie Produktionsprozesse und steigern die Effizienz von Maschinen und Anlagen. Sie sammeln die Daten, werten diese aus und interpretieren die Ergebnisse. Meist erarbeiten sie auch übersichtliche Darstellungen (z. B. Grafiken, Tabellen, Kurven), um die Daten anschaulich und erklärbar zu machen. Dazu arbeiten sie mit InformatikerInnen, MathematikerInnen, StatistikerInnen und den verschiedensten wissenschaftlichen MitarbeiterInnen zusammen.

MethodikerInnen wirken bei der Planung und Durchführung von Datenerhebungen mit. Sie wählen geeignete Methoden und Verfahren aus und erstellen problemspezifische EDV-Programme zur Datenerfassung und -analyse. Mit statistisch mathematischen Berechnungen machen sie Zusammenhänge in den Daten sichtbar. Anschließend stellen sie die Ergebnisse in Form von Tabellen, Grafiken, Kurven etc. digital bzw. virtuell dar.

MethodikerInnen arbeiten mit mathematischen und statistischen Unterlagen, Untersuchungen, Studien und Berichten. Sie erheben und analysieren Daten (z. B. Prozessdaten) und bereiten diese visuell /virtuell auf. Dabei arbeiten sie mit Computern, die mit speziellen Modellierungs- und Simulationsprogrammen ausgestattet sind. Sie kennen und verwenden diverse Programmiersprachen und Datenbanken.

MethodikerInnen arbeiten in Büros an modern ausgestatteten Computerarbeitsplätzen. Je nach Arbeitsbereich oder Projekt arbeiten sie mit Fachkolleginnen und -kollegen sowie mit verschiedenen Expertinnen/Experten zusammen, siehe z. B. InformatikerIn, MathematikerIn, VolkswirtIn, Soziologe/Soziologin.

  • Datenerhebungen planen und durchführen
  • mathematische und statistische Methoden und Verfahren zur Datenauswertung anwenden,  Software programmieren und anwenden
  • statistische und mathematische Berechnungen durchführen, Kennzahlen berechnen
  • Prozesse, Methoden und Software-Werkzeuge der virtuellen Produktionsplanung planen, entwickeln, programmieren
  • Methoden zur digitalen Planung von Gebäuden und Gebäudeinfrastrukturen entwickeln und programmieren
  • Methoden zur digitalen/virtuellen Durchführung von naturwissenschaftlichen, medizinischen oder pharmazeutischen Experimenten entwickeln
  • Studien und Berichte erstellen
  • mathematisch/statistische Methoden und Verfahren des  Operations Research weiterentwickeln
  • Projektleitung, Dokumentationen durchführen
  • MitarbeiterInnen und AssistentInnen anleiten und koordinieren
  • Industriebetriebe aller Branchen
  • industrielle Forschungs- und Entwicklungsabteilungen
  • Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 CIM CNC Computernetzwerk Software Engineering