LithografIn

Berufsbeschreibung

LithografInnen stellen ein- und mehrfarbige Druckwerke im Stein-Druckverfahren her ("lithos" griechisch für Stein). Der Steindruck ist ein  Flachdruckverfahren bei dem auf einer Steinplatte (zumeist aus Kalk oder Granit) eine Zeichnung aufgebracht wird. Anschließend wird die Steinplatte befeuchtet und mit fetthaltiger Farbe eingewalzt. Darauf wird Papier oder  Karton gelegt und mittels Steindruckpresse wird die Zeichnung durch hohen Pressdruck vom Stein auf das Papier übertragen. Das Lithografische Druckverfahren kommt heute vorwiegend im kunst-/handwerklichen Bereich für die Herstellung von Kunstdrucken zum Einsatz.

LithografInnen arbeiten vor allem in Werkstätten von kunsthandwerklichen und gewerblichen Druckereibetrieben im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Die Lithografie (von griech. "lithos") ist ein Steindruckverfahren in dem mittels Steinzeichnung als Druckvorlage und  Druckform verschiedene ein- und mehrfarbige Drucksachen hergestellt werden. In Steindruckpressen werden Abzüge von der Steinplatte auf Papier handwerklich oder maschinell/industriell hergestellt. LithografInnen erstellen in erster Linie künstlerische Drucksachen (Lithografien) in verschiedenen Formaten her, aber auch (kunst-)handwerkliche Drucksachen Poster, Postkarten, Billets für Weihnachten, Geburtstage und andere Feierlichkeiten, sowie Illustrationen für Sonder- und Kunstdrucke.

LithografInnen fertigen Steinzeichnungen, d.h. die zu druckenden Texte und Bilder auf einem Lithografiestein an. In der handwerklichen Herstellung werden Kalkschiefersteine verwendet. Heute ist in der industriellen Massenproduktion der  Offsetdruck gebräuchlich, welcher die kunst/handwerkliche Lithografie abgelöst hat. Die Drucktechnik der Lithografie wird heute fast ausschließlich im kunsthandwerklichen oder künstlerischen Bereich eingesetzt.

LithografInnen kennen und wenden verschiedene lithografische Techniken an, wie z. B. Federtechnik, bei der eine Federzeichnung direkt auf einen glatt geschliffenen Stein angebracht wird. Bei der Kreidelithografie wird der Stein vor dem Druck mit Sand gekörnt. Sie überwachen und kontrollieren den Druckvorgang an der Steinpresse, prüfen die Druckqualität, Farbwerte und Farbdosierung. Nach dem Druck stellen sie zum Trocknen der bedruckten Papiere und Kartone die Trocknungsgeräte ein. Die fertigen Drucksachen werden fachgerecht gelagert und an Kundinnen/Kunden übergeben bzw. zum Verkauf in Galerien und Geschäften angeboten.

LithografInnen arbeiten mit Steinplatten, Druckvorlagen und Druckformen aus Stein (z. B. Kalkstein, Granit). Sie fertigen Zeichnungen nach Vorlagen an und verwenden dabei verschiedene lithografische Tinten, Tuschen, Kreiden. Sie arbeiten mit Zeichengeräten und Zeichentischen.
LithografInnen bedienen Steinpressen, Trockengeräte, verschiedene Handwerkzeuge, Schneidegeräte und dergleichen mehr. Zum Reinigen und Warten der Werkzeuge und Gerätschaften verwenden sie verschiedene Reinigungsmittel, Schmier- und Lösungsmittel.

LithografInnen arbeiten vorwiegend in Werkstätten von (kunst-)gewerblichen Druckereien. Sie arbeiten eigenständig sowie im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften. In gewerblichen Druckereien haben sie Kontakt zu Kundinnen/Kunden und AuftraggeberInnen sowie zu KollegInnen aus dem  Medien- und Druckbereich, siehe z. B. GrafikerIn.

  • Lithografien (Druckwerke in Steindruck) herstellen
  • Arbeitsabläufe planen und den Druckprozess vorbereiten
  • Druckvorlagen herstellen
  • verschiedene lithografische Techniken kennen und anwenden, wie z. B. Chromolithografie, Kreidelithografie, Federtechnik oder Steingravur
  • facheinschlägige Werkzeuge, Geräte und Maschinen bedienen
  • Prozessdaten erfassen, auswerten und dokumentieren
  • Druckprodukte zur Weiterverarbeitung vorbereiten oder fachgerecht lagern
  • Kundinnen/Kunden beraten und informieren, Druckwerke verkaufen
  • kunsthandwerkliche und gewerbliche Druckereien

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Digitaler Farbproof Lithographie