JuristIn (Europarecht)

Berufsbeschreibung

JuristInnen (Europarecht) sind auf EU- und Europarecht spezialisierte JuristInnen bzw. RechtswissenschafterInnen, wobei letztere eher im akademischen/theoretischen Bereich tätig sind. JuristInnen für Europarecht befassen sich mit der Ausarbeitung von Gesetzestexten, Verordnungen, Normen und Vorschriften für den Gesamtbereich der Europäischen Union sowie mit deren länderspezifischen Umsetzung und Implementierung. Weiters beraten sie Unternehmen und Organisationen in allen europarechtlichen Belangen (z. B. bezüglich Handels-, Wirtschafts- und Steuerrecht) und vertreten KlientInnen bei Prozessen bzw. vor Gerichten der Europäischen Union.

Gemeinsam mit anderen ExpertInnen, wie z. B. JuristInnen, VolkswirtInnen, °EU-BeamtIn#nen oder Europa AssistentInnen, wirken sie z. B. bei der Formulierung der EU-Verfassung oder bei der Ausarbeitung von Wirtschafts-, Handels- und Zollvorschriften mit. Sie arbeiten vorwiegend in juristischen/rechtswissenschaftlichen Instituten und Organisationen, in Bundesministerien, Interessensvertretungen (Wirtschaftskammern, Arbeiterkammern usw.), am Europäischen Parlament und anderen Behörden der Europäischen Union, in Rechtskanzleien oder direkt bei großen Unternehmen verschiedenster Branchen.

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

JuristIn
Rechtsanwalt/Rechtsanwältin