InterviewerIn

Berufsbeschreibung

InterviewerInnen führen im Auftrag von Markt- und Meinungsforschungsinstituten, statistischen Ämtern und anderen Institutionen Interviews durch. Je nach Thema und Aufgabenstellung befragen sie Personen nach ihren Meinungen, Gewohnheiten, Wünschen, Verhaltensweisen, politischen Ansichten und dergleichen. Sie führen die Interviews als Einzel- oder Gruppeninterview oder per Telefon und an Computern durch. Nach den Interviews werten sie die Informationen aus und stellen sie in Form von Berichten, Tabellen, Grafiken und Statistiken dar.

Interviews werden durchgeführt, um z. B. das Wahl-, Konsum- oder Freizeitverhalten von bestimmten Zielgruppen zu erheben, um die Kundenzufriedenheit mit bestimmten Produkten und Dienstleistungen oder die Reichweite von Werbekampagnen zu ermitteln. Das erhobene Datenmaterial wird analysiert und ausgewertet und bei der Entwicklung weiterer Maßnahmen und Strategien berücksichtigt.

InterviewerInnen befragen die ausgewählten Personen im Rahmen von persönlichen Interviews, Telefon-Interviews oder Gruppeninterviews. Die InterviewpartnerInnen können, je nach Themenstellung, aus speziellen Berufsgruppen oder sozialen Schichten zusammengesetzt sein. InterviewerInnen führen auch Straßeninterviews durch - dabei befragen sie vorbeigehende Passanten.

Sie bereiten ihre Interviews vor, indem sie die Fragebögen, Hinweise, Erklärungen und Adresslisten durchgehen und Besprechungen mit anderen Fachkräften, z. B. mit Markt- und MeinungsforscherInnen, Werbefachleuten, Medienfachleuten, SoziologInnen usw. durchführen. Während der Interviews dokumentieren sie die Antworten der Befragten, z. B. durch Ankreuzen entsprechender Felder in den Fragebögen oder sie nehmen die Gespräche auf Tonband auf. Im Anschluss werten sie die Informationen, Antworten und Ergebnisse aus oder übergeben die Interviewmaterialien an die AuftraggeberInnen, welche diese dann von ExpertInnen auswerten lassen, z. B. von StatistikerInnen oder PsychologInnen.

InterviewerInnen arbeiten mit Computern, Laptops oder Tablets, die mit verschiedenen  Datenbank- und Statistikprogrammen ausgestattet sind. Weiters bedienen sie Fax- und Kopiergeräte, Drucker,  Scanner, Telefonanlagen, Mikrofone, Diktafone und andere Aufnahmegeräte, unter Umständen auch Videokameras. Sie verwenden Fragebögen und Tests, führen Karteien, Dokumente, Listen und Protokolle und lesen sozialwissenschaftliche und wirtschaftliche Studien und Berichte.

InterviewerInnen arbeiten in den Büros und Telefonzentralen von Markt- und Meinungsforschungsinstituten sowie im Außendienst, d. h. auf der Straße, wo sie Menschen aus der Bevölkerung befragen. Sie arbeiten im Team mit BerufskollegInnen und verschiedenen Fachleuten aus den Bereichen Sozialforschung,  Statistik,  Marketing und Wirtschaftspsychologie (siehe z. B. Soziologe/Soziologin, StatistikerIn, Werbefachmann/-frau, Psychologe/Psychologin). Sie haben persönlichen oder telefonischen Kontakt zu den interviewten Personen.

  • mit KundInnen und AuftraggeberInnen Besprechungen durchführen
  • Thema, Problemstellungen, Zielvorgaben usw. durchgehen
  • Interviews vorbereiten
  • Interviewmethoden wie z. B. Telefonumfragen, Tests, Fragebögen auswählen und zusammenstellen
  • Markt- und Trendanalysen, Wirtschaftsdaten, Wirtschaftsprognosen etc. studieren
  • empirische Untersuchungen und Datenerhebungen durchführen
  • Interviewdaten auswerten, aufbereiten und analysieren
  • Ergebnisse in Form von Berichten, Studien, Tabellen und Diagrammen darstellen und präsentieren
  • Markt- und Meinungsforschungsinstitute
  • Forschungsinstitute aus den verschiedensten Fachbereichen, Universitäten
  • Statistik Austria
  • Unternehmen, Organisationen, öffentliche Einrichtungen (Ministerien usw.)

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Human Relations Media Relations Public Marketing Statistik