HolzbaukonstrukteurIn

Berufsbeschreibung

HolzbaukonstrukteurInnen planen, gestalten und entwerfen Holzbauteile, Holzkonstruktionen und Hilfskonstruktionen aus Holz. Sie sind spezialisierte KonstruktionstechnikerInnen und haben eine Ausbildung als HolztechnikerIn, Tischler/in oder Zimmerer/in bzw. ein entsprechende schulische oder akademische Ausbildung.

Sie erstellen Groß- und Detailkonstruktionen von Bauvorhaben, im privaten und gewerblichen Bereich, vom Einfamilienhaus bis zur Fertigungshalle. Zudem konstruieren sie Bauhilfskonstruktionen z. B. für den Wege- oder Brückenbau. HolzbaukonstrukteurInnen übernehmen den gesamten Ablauf, von der Entwurf- und Bau- bis zur Detail- und Ausführungsplanung. Nach der Abmessungen und Materialbestimmungen erstellen sie mittels CAD-Systemen die Konstruktionszeichnungen, fertigen bei bedarf Prototypen an und führen Tests und Simulationen durch. Nach der Prüfung des Materials und der Konstruktion schließen sie die Bau- und Ausführungsplanung ab. Während des Bauprozesses begleiten und überwachen sie die richtige Durchführung der Konstruktionen.

HolzbaukonstrukteurInnen arbeiten zusammen mit ArchitektInnen, BaustatikerInnen, BautechnikerInnen, Bautechnischen ZeichnerInnen ( Bautechnischer Zeichner / Bautechnische Zeichnerin (Lehrberuf)) sowie Holzfachleuten (z. B. Zimmerei (Lehrberuf), Zimmereitechnik (Lehrberuf) und HolztechnikerIn).

Mehr Information finden Sie beim Beruf:

KonstruktionstechnikerIn