EU-Beamter/EU-Beamtin

Andere Bezeichnung(en): EU-ReferentIn, EU-SachbearbeiterIn

 

Berufsbeschreibung

Die Beschäftigten bei der Europäischen Union (EU) spiegeln die kulturelle Vielfalt der Mitgliedstaaten der EU wider. Sie müssen sich daher außerhalb ihres Herkunftslandes in einem multikulturellen und vielsprachigen Arbeitsklima zurechtfinden. EU-Beamte/EU-Beamtinnen kommen aus allen Mitgliedstaaten. Sie arbeiten, je nach Ausbildung, in unterschiedlichen Laufbahngruppen. Neben Beamten/Beamtinnen auf Lebenszeit, die aufgrund von allgemeinen Auswahlverfahren rekrutiert werden, stellt die Kommission auch Bedienstete auf der Basis von Zeitverträgen (befristete Arbeitsverhältnisse) ein.

Voraussetzung für eine Tätigkeit in der Europäischen Kommission ist, dass man BürgerIn eines EU-Mitgliedstaates ist. In der EU kann man in unterschiedlichen Bereichen tätig werden: z. B. als ReferentIn, als SachbearbeiterIn, in Forschungsstellen, als PraktikantIn, DolmetscherIn und ÜbersetzerIn oder auch im öffentlichen Dienst.

Das Tätigkeitsprofil wird in folgende Laufbahngruppen unterschieden:

  • EU-Beamter/EU-Beamtin (Laufbahngruppe A)
    BeamtInnen der Laufbahngruppe A müssen eine abgeschlossene Universitätsausbildung vorweisen. Die meisten Möglichkeiten für UniversitätsabsolventInnen bieten sich im Bereich Verwaltung und Management. Ihre Aufgaben- und Tätigkeitsbereiche sind von der Art des absolvierten Studiums abhängig. Mögliche Arbeitsbereiche sind z. B. die Ausarbeitung neuer Umweltgesetze, Handel, Europäischer Sozial- oder Regionalfonds, die Teilnahme an den Verhandlungen mit Nicht-EU-Ländern oder eine Mitarbeit in der gemeinsamen Agrarpolitik.

  • EU-Beamter/EU-Beamtin (Laufbahngruppe B)
    BeamtInnen der Laufbahngruppe B üben SachbearbeiterInnentätigkeiten aus. Bei BewerberInnen für diese Laufbahngruppe wird eine abgeschlossene höhere Schulbildung vorausgesetzt. Sie müssen darüber hinaus über eine mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung in Zusammenhang mit dem Sachgebiet des Auswahlverfahrens verfügen. Sie können ebenfalls eine wichtige Rolle im internen Management der EU-Institutionen übernehmen, etwa in Haushalts- und Finanzangelegenheiten oder auch in Bereichen wie Personal-, Rechnungs- und Bibliothekswesen. Es gibt auch Wettbewerbsbereiche, Finanzmaßnahmen, Zollverwaltung, Informatikbereiche sowie Inspektionen auf der ganzen Welt. Sie können auch bei der Durchsetzung von politischen Programmen in den verschiedenen Bereichen der EU-Aktivitäten mitwirken.
  • EU-Beamter/EU-Beamtin (Laufbahngruppe C)
    BeamtInnen der Laufbahngruppe C führen hauptsächlich Sekretariats- und Büroarbeiten aus und sind für die Registratur sowie für das reibungslose Funktionieren einer Verwaltungseinheit verantwortlich. BewerberInnen müssen einen mittleren Schulabschluss nachweisen (kann auch eine Fachausbildung sein) und darüber hinaus über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung verfügen.
  • EU-Beamter/EU-Beamtin (Laufbahngruppe D)
    BeamtInnen der Laufbahngruppe D üben manuelle oder Hilfstätigkeiten aus, z. B. als Amtsgehilfe/Amtsgehilfin, in Werkstätten, im Restaurant oder in der Cafeteria. Die BewerberInnen müssen einen Pflichtschulabschluss nachweisen.
  • EU-Beamter/EU-Beamtin (Laufbahngruppe LA)
    Beamte der Laufbahngruppe LA sind im Sprachendienst tätig. Sie sind für das Dolmetschen bzw. die Übersetzung aus mindestens zwei Sprachen der Gemeinschaft in ihrer Muttersprache zuständig. Die ÜbersetzerInnen sorgen dafür, dass alle Gemeinschaftsdokumente in allen Amtssprachen der EU vorliegen. Die DolmetscherInnen gelangen bei den Sitzungen der Kommission selbst zum Einsatz sowie bei den übrigen Gemeinschaftsorganen, einschließlich des Europäischen Parlaments, bei dem Zusammentreffen mit VertreterInnen der Mitgliedsstaaten und bei den zahlreichen Sitzungen, die von den Kommissionsdienststellen einberufen werden.

Über Stellenausschreibungen und Bewerbungsverfahren informiert das Europäische Amt für Personalauswahl (siehe unter: Link).

EU-Beamte/EU-Beamtinnen bedienen sich je nach Laufbahngruppe unterschiedlicher Arbeitsmittel. BeamtInnen der Laufbahngruppen A, B und C arbeiten mit modernen Informations- und Kommunikationsmitteln (Internet, Fax, Telefon, Mobiltelefon). Je nach Aufgabenbereich benutzen sie spezielle Programme, wie z. B. Kalkulationsprogramme ( Rechnungswesen). EU-BeamtInnen der Laufbahngruppe D arbeiten mit für ihren speziellen Tätigkeitsbereich relevanten Mitteln. In der Cafeteria z. B. mit Kaffeemaschinen und Nahrungsmitteln.

In der Laufbahngruppe LA arbeiten die BeamtInnen primär mit ihren Fremdsprachenkenntnissen, da sie vor allem in kommunikativen Aufgabenfeldern beschäftigt sind. Zu ihren weiteren Arbeitsmitteln zählen zu übersetzende Dokumente, Fremdsprachenwörterbücher, Kopfhörer für Simultanübersetzungen von Konferenzen, bei denen sie sich nicht unmittelbar im Konferenzraum befinden, sowie Diktiergeräte.

EU-Beamte/EU-Beamtinnen arbeiten für die Europäische Kommission. Dies kann entweder in ihrem Herkunftsland sein (in der regionalen Repräsentation der Europäischen Kommission) oder im Ausland in Institutionen der EU (z. B. Brüssel, Straßburg). Sie arbeiten vorwiegend in Büros, Besprechungs- und Konferenzräumen; in der Laufbahngruppe D z. B. auch in Werkstätten oder Kantinen. BeamtInnen der Europäischen Union arbeiten in einem multikulturellen Umfeld. Sie haben Kontakt zu anderen BeamtInnen, KommissarInnen etc. aus allen Mitgliedsstaaten der EU.

Die Tätigkeitsbereiche unterscheiden sich je nach Laufbahngruppe:

  • Verwaltung und Management
  • Wirtschaft und Politik, EU-Politik, Europäische Kommission
  • Wirtschaft und Recht, Internationales Recht, Steuerrecht
  • Sachbearbeitung
  • Dolmetschen und Übersetzung

Allgemein:

  • Meetings planen, organisieren, durchführen
  • fremdsprachliche  Korrespondenz abwickeln, Telefonate in Fremdsprachen führen
  • Führungskräften, wirtschaftlichen und politischen EntscheidungsträgerInnen zusammenarbeiten
  • Dienstreisen planen, organisieren, durchführen
  • Konferenzen und Tagungen planen, organisieren, besuchen
  • Parteienverkehr, BürgerInnenservice
  • Protokolle, Dokumentationen, Notizen und Aufzeichnungen führen

  • Institutionen, Behörden der Europäischen Gemeinschaft auf nationaler oder Gemeinschaftsebene

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Diplomatie