DekorateurIn

Berufsbeschreibung

DekorateurInnen gestalten Schaufenster, Verkaufsräume, aber auch Messestände und Ausstellungen. Nach Vorgabe der AuftraggeberInnen zeichnen sie Entwürfe, stellen Modelle her und setzen im Atelier oder am Ausstellungsort Werbeideen um. Sie beherrschen vielfältige handwerkliche Arbeiten: sie malen, tapezieren oder führen Kartonagearbeiten aus. DekorateurInnen sind mit unterschiedlichen Materialien und Werkstoffen vertraut (z. B. Textilien, Folien, Papier, Tapeten) und verwenden Requisiten wie Regale, Podeste oder Schaufensterfiguren. Je nach Auftrag arbeiten sie im Team oder alleine. Sie haben Kontakt zu ihren AuftraggeberInnen, dem Verkaufspersonal der von ihnen dekorierten Geschäfte und deren KundInnen.

DekorateurInnen sind für die kreative Präsentation von Waren in Schaufenstern, auf Messeständen und in anderen Verkaufsräumen zuständig. In Absprache mit den AuftraggeberInnen klären sie die Rahmenbedingungen ab, z. B. welche Kundenschicht angesprochen, welche Produkte vorgestellt und welche Informationen mitgeliefert werden sollen. Bei der Gestaltung der Schaufenster bzw. Schauräume verwenden sie verschiedene Materialien und Requisiten sowie technisch-praktische Hilfsmittel, um die Waren in ansprechender Weise zu präsentieren.

DekorateurInnen erstellen Modelle oder zeichnen Entwürfe und präsentieren diese ihren AuftraggeberInnen. Gemeinsam wird die endgültige Aufmachung der Präsentationsfläche besprochen und vereinbart. Sie wählen die erforderlichen Materialien aus, bereiten die einzelnen Gestaltungselemente in der Werkstatt vor und gestalten die Schaufenster, Verkaufsflächen und Messestände nach den Entwürfen und Modellen. Dabei positionieren und dekorieren sie die Schaufensterfiguren und andere Requisiten und die zu präsentierende Ware. Sie dekorieren Wände und freie Flächen und bringen Regale, Bildschirme und Projektionsgeräte (z. B. Videobeamer) in Stellung und erzeugen durch die richtige Anbringung von Scheinwerfern Licht- und Farbeffekte.

DekorateurInnen arbeiten mit allen erdenklichen Materialien und Werkstoffen (Textilien, Folien, Papier, Tapeten, Holz, Kunststoff, Metall) und verwenden Requisiten wie Regale, Podeste oder Schaufensterfiguren. Sie hantieren mit den zu präsentierenden Waren und mit Werkzeugen und Hilfsmaterialien wie Scheren, Farben, Zeichengeräte, Maßbänder, Hämmer, Nägel, Nadeln, Klebstoffe aber auch mit technischen Geräten wie Bildschirmen, Lichtanlagen oder Projektionsgeräten und Leinwänden. Für größere Entwurfsplanungen und -zeichnungen verwenden sie entsprechende Computerprogramme.

DekorateurInnen arbeiten in Verkaufsräumen von Handelsbetrieben und auf Messen. Sie arbeiten aber auch für Betriebe aller anderen Branchen die ihre Produkte ins rechte Licht rücken wollen. DekorateurInnen arbeiten sowohl alleine als auch im Team mit BerufskollegInnen. Sie stehen in Kontakt zu ihren AuftraggeberInnen, zu Messe-MitarbeiterInnen und den jeweiligen VerkaufsmitarbeiterInnen.

  • die Produktpräsentation unter Berücksichtigung eines vorgegebenen Budgetrahmens planen
  • gestalterische Ideen mittels Skizzen, Zeichnungen, Schablonen oder mittels Computerprogrammen entwerfen
  • die Dekorationselemente unter Verwendung verschiedener Materialien und Werkstoffe vorbereiten und herstellen
  • Ausstellungsrequisiten wie Regale, Podeste, Schaufensterfiguren beschaffen
  • Schaufenster und Ausstellungsräume vor Ort nach den Entwürfen und Ideenskizzen gestalten
  • Warenhäuser, Einkaufszentren
  • Fachmärkte, Einzelhandelsgeschäfte, Boutiquen
  • Messen und Verkaufsaustellungen

Whatchado Video-Interviews: