BrandschutzbeauftragteR

Andere Bezeichnung(en): BrandschutzexpertIn

 

Berufsbeschreibung

Brandschutzbeauftragte sind für den betrieblichen Brandschutz zuständig. Sie planen Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen zur Brandverhütung und führen diese durch. Im Notfall, bei Ausbruch von Feuer, kennen sie die Orte, an denen Feuerlöschgeräte angebracht sind, und geben Anweisungen für das richtige Verhalten. Sie arbeiten in öffentlichen und privaten Betrieben, in denen eine/r der dort Beschäftigten die gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe der/des Brandschutzbeauftragten zusätzlich zu seiner beruflichen Tätigkeit übernimmt.

Brandschutzbeauftragte sind Beschäftigte von Betrieben aller Wirtschaftszweige mit einer zusätzlichen Spezialausbildung für Brandschutz. In ihrer Funktion als Brandschutzbeauftragte sind sie für die Verhütung von Feuergefahren zuständig. Sie führen ein Brandschutzbuch, in dem sie die Brandschutzpläne und Brandschutzvorkehrungen des Betriebes festhalten. Sie beauftragen Fachbetriebe, welche die Steigleitungen, Sprinkleranlagen, Brandmeldeanlagen, Brandfallsteuerungen, Handfeuerlöscher usw. installieren. Brandschutzbeauftragte organisieren und überwachen die durchgeführten Arbeiten.

Brandschutzbeauftragte leiten die MitarbeiterInnen an, wie man sich im Brandfall zu verhalten hat, sie halten Brandschutz- und Räumungsübungen ab, erklären die Handhabung von Löschgeräten und zeigen einfache Löschübungen.

Brandschutzbeauftragte stehen im Brandfall den Feuerwehrleuten zur Seite. Im Notfall, bei Ausbruch von Feuer, kennen sie die Orte, an denen Feuerlöschgeräte angebracht sind, und geben den KollegInnen Anweisungen für das richtige Verhalten.

Brandschutzbeauftragte arbeiten mit Brandschutzanlagen und -geräten (Feuerlöschern, Sprinkleranlagen, Rauchmeldern usw.), mit Brandschutz- und Fluchtwegplänen sowie Demonstrationsmaterial (z. B. Folien) für die Unterweisung der KollegInnen.

Brandschutzbeauftragte arbeiten in Betrieben aller Wirtschaftszweige im öffentlichen und privaten Sektor. Sie haben Kontakte zu den Unternehmen, die Anlagen oder Geräte für den Brandschutz herstellen und installieren, schulen die KollegInnen und arbeiten im Brandfall mit den Feuerwehrleuten zusammen.

  • Brandschutzbuch führen
  • Fachbetriebe mit der Installation von Brandschutzanlagen und -geräten beauftragen und Arbeiten kontrollieren
  • MitarbeiterInnen anleiten, wie man sich im Brandfall zu verhalten hat (Gebäuderäumung)
  • Handhabung von Löschgeräten erklären, Löschübungen durchführen
  • im Notfall Anweisungen geben
  • den Feuerwehrleuten zur Seite stehen
  • Klein-, Mittel- und Großbetriebe aller Wirtschaftszweige

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Pyromanie Pyrometrie Pyropapier