BerufsdetektivIn

Berufsbeschreibung

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen holen für ihre AuftraggeberInnen Informationen und Beweisstücke privater (z. B. bei Scheidungsfällen, Erbschaftsstreitigkeiten, Suche verschollener/vermisster Personen, Ausforschung von VerfasserInnen anonymer Schreiben) oder geschäftlicher Art ein (z. B. Mietrechtsprozesse, Wettbewerbsverletzungen) und überwachen Personen. Sie ermitteln auch in Zivil- und Strafprozessen und "durchleuchten" z. B. Zeugen. Die BerufsdetektivInnen sichten die Informationen und werten sie aus. Sie arbeiten unauffällig und diszipliniert im Verborgenen, dabei halten sie sich jedoch streng an das Gesetz. Sie haben bei ihrer Arbeit Kontakt zu Fachkräften in den Bereichen Recht und Sicherheit (z. B. PolizistInnen, RechtsanwältInnen) sowie zu ihren AuftraggeberInnen.

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen sind dem Gesetz verpflichtet und vertreten ausschließlich die Interessen ihrer KlientInnen. BerufsdetektivInnen arbeiten zumeist unauffällig und diszipliniert im Verborgenen auf der Grundlage fundierter rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Kenntnisse. Sie verbringen viel Zeit mit dem Recherchieren, Einholen, Sichten und Auswerten von Schrift- und Bildmaterial aus Archiven, anderen Detekteien und Auskunfteien und mit Schreibarbeiten. Häufig betreffen ihre Aufträge im privaten Bereich Ehe- und Scheidungsangelegenheit, Erbschaftsstreitigkeiten oder das Ausforschen vermisster Personen, erbberechtigter Personen oder auch von VerfasserInnen anonymer Schreiben. Im geschäftlichen Bereich überwachen sie z. B. Kunden/Kundinnen in Geschäften oder arbeiten an der Aufklärung von Wettbewerbsverletzung. Sie überwachen Personen und "durchleuchten" z. B. Zeugen. Ihre gewonnenen Informationen sind auch in Gerichtsverfahren verwertbar.

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen entdecken und analysieren Spuren, sie dokumentieren ihre Beobachtungen mit Fotoapparaten und Videos, machen Tonaufzeichnungen und verwenden zur Beweisfindung Daten aus Archiven, aus der Verwaltung usw. Wenn sie im Schutz- und Sicherheitsbereich eingesetzt sind (z. B. bei Geldtransporten, Objektschutz (Gebäude, Geschäftslokale), Veranstaltungen) tragen sie Waffen.

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen müssen auf vielen Gebieten, wie Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Strafrecht,  Kriminalistik, Wirtschaft etc. kompetent sein. Sie können sich auf verschiedene Tätigkeiten wie die von WarenhausdetektivInnen, PersonenschützerInnen, WirtschaftsdetektivInnen, DetektivInnen gegen Computerkriminalität spezialisieren.

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen arbeiten mit Fotoapparaten, Videokameras und Tonbandgeräten. Für ihre Recherchen und zum Verfassen ihrer Berichte arbeiten sie mit Computern und setzen alle Formen von Büro- und Kommunikationstechnologien ein (Telefon, Mobiltelefon, Drucker, Kopierer usw.). Bei Recherchen wird auch das Internet immer wichtiger.
Berufsdetektive und -detektivinnen sind fast immer bewaffnet.

Berufsdetektive/Berufsdetektivinnen arbeiten in privaten oder öffentlichen Büros und an den unterschiedlichsten Orten, die ihnen zur Auffindung von Spuren und Beweisen dienen oder an denen sie zu Schutzmaßnahmen eingesetzt sind.

Sie arbeiten mit ihren AuftraggeberInnen zusammen und stehen in Kontakt zu KollegInnen, GutachterInnen. Soweit erforderlich arbeiten sie auch mit der Polizei (siehe z. B. Exekutivbedienstete/Exekutivbediensteter im Polizeidienst) oder mit JuristInnen zusammen.

Aufgabenbereich Recht:
sachdienliche Beweise und/oder Zeugen beschaffen für:

  • Arbeitsgerichtsprozesse (Entlassungstatbestände etc.)
  • Ehescheidungsverfahren (Nachweis der Eheverfehlung)
  • Erbschaftsstreitigkeiten
  • Patentrechtsstreitigkeiten
  • Strafverfahren (Be- oder Entlastungsbeweise für Verteidigung oder Privatbeteiligung)
  • UWG-Verfahren (Gesetz gegen Unlauteren Wettbewerb)
  • Mietrechtsprozesse
  • Schadenersatzprozesse
  • Zeugen und Zeuginnen durchleuchten
  • Befangenheit von Organen der Rechtspflege überprüfen
  • polizeiliche Ermittlungsverfahren kritisch nachprüfen

Aufgabenbereich Wirtschaft:

  • Diebstahlsbekämpfung
  • Betrugsaufklärung
  • Betriebsspionageabwehr
  • Waren- und Markenfälschungen bekämpfen
  • Pfuscherfahndung
  • ArbeitnehmerInnenuntreue aufklären

Aufgabenbereich Sicherheit:
Neben der amtlichen Tätigkeit von Exekutivorganen ist der Berufsdetektiv der einzige Berufsstand, der zum Schutz von Personen (Leib und Leben) befugt ist:

  • bewaffneter Schutz von Personen (Leibwächter)
  • Schutz von Veranstaltungen (Security)
  • Wirtschaftsdelegationen begleiten
  • Sicherheitsanalysen für Betriebs- und Wohnobjekte erstellen
  • Abhörschutz

Sonstige Bereiche:

  • vertrauliche Informationen beschaffen (z. B. als Entscheidungshilfe)
  • Intervention; außergerichtliche Lösungen herbeiführen
  • SchuldnerInnen auffinden
  • unbekannte Erben und Erbinnen auffinden
  • Verleumdung, üble Nachrede und Kreditschädigung aufklären
  • Detektivbüros
  • Geldtransportunternehmen
  • Öffentlicher Dienst wie Sicherheitswache, Kriminaldienst, Bundesheer, Feuerwehr
  • private Bewachungsgesellschaften

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Bagatelldelikt Ballistik Forensik Observation