BaumeisterIn

Berufsbeschreibung

BaumeisterInnen planen, leiten und überwachen die Ausführung von Bauprojekten im Hoch- und Tiefbau (z. B. Wohn- und Bürohäuser, Straßen und Tunnel). Zu diesem Zweck kommt zunehmend  BIM - Building Information Modeling (digitale Gebäudedaten-Modellierung) zum Einsatz, mit welcher die verschiedenen Bereiche und Phasen, die an einem Bauprojekt beteiligt sind, zentral koordiniert werden können.
BaumeisterInnen sind für einen reibungslosen Ablauf aller Prozesse auf der Baustelle und für die Einhaltung der Termine in den verschiedenen Bauphasen verantwortlich. Sie teilen Bautrupps ein und leiten und überwachen die Arbeit von verschiedenen Fach- und Hilfskräften.
Sie arbeiten auf Baustellen sowie in Planungsbüros mit ArchitektInnen, BautechnikerInnen, StatikerInnen, PolierInnen und verschiedenen Fach- und Hilfskräften des Bauwesens zusammen und haben Kontakt mit ihren AuftraggeberInnen sowie mit VertreterInnen von Behörden.

BaumeisterInnen arbeiten an verschiedenen Bauprojekten des Hoch- und Tiefbaus. Dazu zählen z. B. Wohnanlagen und Bürohäuser, öffentliche Gebäude wie Kindergärten, Schulen, Krankenhäuser, Bahnhöfe, Flughäfen, oder Infrastrukturprojekte wie Straßen und Tunnels. Weiters führen sie auch Abbrucharbeiten von Bauwerken durch.

BaumeisterInnen sind für die organisatorische und finanzielle Abwicklung von Bauprojekten verantwortlich. Sie berechnen Kostenkalkulationen, zeichnen Einreichpläne für das baubehördliche Verfahren und erstellen Polierpläne für die Bauausführung. Weiters erstellen sie Bauzeitpläne und kalkulieren die Arbeiten und Kosten aller am Bauvorhaben beteiligten Unternehmen (z. B. verschiedene Handwerks- und Gewerbebetriebe, Baustoffbetriebe, Zulieferer). All diese Arbeiten werden heute zunehmend mittels  BIM - Building Information Modeling, einer  Software für Gebäudedaten-Modellierung, zentral koordiniert und gesteuert. Alle an einem Bauvorhaben beteiligten Stellen (neben den BaumeisterInnen auch ArchitektInnen, GebäudetechnikerInnen, Facility ManagerInnen usw.) können gemeinsam auf das digitale Gebäudemodell zugreifen und daran arbeiten.
Auf der Baustelle vor Ort leiten und überwachen die BaumeisterInnen die fachgerechte Bauausführung und termingerechte Fertigstellung des Bauwerkes. Dabei steuern und koordinieren sie die Arbeiten der unterschiedlichen am Bauprojekt beteiligten Unternehmen, indem sie diese laufend über den Baufortschritt informieren und die nächsten Arbeitsschritte organisieren.

Sie planen, berechnen und leiten die Arbeiten anderer Gewerbe im Rahmen der Bauführung, prüfen Rechnungen und nehmen die Leistungen der beteiligten Professionisten/Professionistinnen ab. Eine Reihe von Arbeiten dürfen sie im Rahmen des Baumeistergewerbes auch selbst ausführen, wie etwa die Tätigkeiten der StuckateurInnen und TrockenausbauerInnen, Wärme-, Kälte-, Schall- und Branddämmung und der AbdichterInnen gegen Feuchtigkeit und Druckwasser. BaumeisterInnen sind außerdem zur Durchführung von Tiefbohrungen aller Art berechtigt und erstellen Gutachten und Befunde sowie Energieausweise.

Im Kontakt mit ihren Kundinnen und Kunden und AuftraggeberInnen stehen BaumeisterInnen für alle mit der Bauplanung und -ausführung zusammenhängenden Fragen zur Verfügung, sind für die Abwicklung von Sonderwünschen (z. B. im Wohnbau) zuständig und koordinieren die unterschiedlichen an der Bauausführung beteiligten SpezialistInnen (z. B. Fenster- und Türeinbau, Installations- und GebäudetechnikerInnen, BodenlegerInnen, FliesenlegerInnen usw.). Außerdem vertreten sie ihre AuftraggeberInnen im Kontakt mit (Bau-)Behörden und Ämtern.

BaumeisterInnen arbeiten mit Computer und anderen digitalen Werkzeugen sowie speziellen Zeichenprogrammen (CAD=Computer Aided Design) für die Erstellung von Bauplänen sowie mit Office-Programmen oder BIM-Software zur Erstellung von Arbeitsplänen, Materiallisten, Personallisten, Berechnungen, Tabellen und für die Koordinationsarbeiten. Sie verwenden verschiedene Arbeitsunterlagen wie Handbücher zu Baurecht, facheinschlägige Bauvorschriften, Gesetze und Verordnungen und kommunizieren über Mobiltelefone. Auf den Baustellen kommen zum Teil auch Funkgeräte zum Einsatz.
Am Bau tragen BaumeisterInnen spezielle Schutzkleidung wie Helme und kompaktes Schuhwerk.

BaumeisterInnen arbeiten in Büros und auf Baustellen. Bei der Arbeit auf den Baustellen sind sie oft Hitze, Staub und Lärm ausgesetzt. Da die Durchführung von Bauprojekten meist unter Termindruck erfolgt, stehen BaumeisterInnen oft unter erhöhtem Zeitdruck.

Sie haben Kontakt zu allen unmittelbar in der Bauplanung und Bauausführung beteiligten Fachkräften wie z. B. ArchitektInnen, BautechnikerInnen, PolierInnen, VermessungstechnikerInnen, StatikerInnen und ZeichnerInnen (siehe Bautechnischer Zeichner/Bautechnische Zeichnerin (Lehrberuf)) sowie zu den leitenden und ausführenden MitarbeiterInnen von z. B. Handwerks- und Gewerbebetrieben, Zulieferbetrieben. Außerdem stehen sie in Kontakt zu den Baubehörden und privaten oder öffentlichen AuftraggeberInnen.

  • die Ausführung von Hoch- und Tiefbauprojekten planen, berechnen, leiten und überwachen
  • Projektentwicklung, -leitung und -steuerung durchführen, Bauführung übernehmen
  • Arbeiten aller am Bauprojekt beteiligten Unternehmen (Gewerke) planen, organisieren und koordinieren
  • als Bauunternehmen selbst Bauarbeiten übernehmen oder als Generalunternehmer/in (Schnittstelle zwischen den beteiligten Unternehmen) auftreten
  • Baufortschritt überwachen, Rechnungen prüfen und Leistungen der beteiligten Professionisten/Professionistinnen abnehmen
  • den Abbruch von Hochbauten, Tiefbauten und anderen verwandten Bauten durchführen
  • Tiefbohrungen durchführen
  • Befunde und Gutachten als Sachverständige/r erstellen
  • mit Baubehörden kommunizieren und AuftraggeberInnen vor Ämtern und Behörden vertreten
  • Bauunternehmen, Architekturbüros
  • Konstruktionsbüros bei Planungsgesellschaften
  • Planungsbüros von Industrie, Bauämtern, öffentlichen Bauträgern

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Aufriss Bauen, ökologisches Bauökologie Baustatik Bausystem Bauträger Beton BIM CAD Facility Management k-Wert Photovoltaik Schallabsorption Statik Thermografie Zeitmanagement

Berufsinfo-Videos