habstand Als PDF-Dokument ausgeben. Druckt die Berufsbeschreibung mit den wichtigsten Informationen. Druckt die Berufsbeschreibung inkl. aller Adressen.
Achtung! Der Ausdruck kann sehr viele Seiten umfassen!
Fügt die Seite zu ihren Favoriten in My BIC.at hinzu.
EinzeldruckBerufsbeschreibung
GesamtdruckGesamtdruck
   Drucken  
Pdf  

» Berufe von A bis Z


Art Buyer (m./w.)

Berufsbeschreibung

Art Buyer (m./w.) bilden die Schnittstelle zwischen den Art Directors (m./w.) und den Kreativen (Fotografen, Illustratoren, Musikproduzenten etc.) im Werbebereich. Sie sorgen für die optimale Umsetzung der kreativen Ideen und der Aufträge des Creative Directors (m./w.), stellen den Kontakt zu künstlerisch tätigen Personen her und fungieren gleichzeitig auch als Anlaufstelle für die künstlerisch Tätigen. Sie verwalten deren Adressen, suchen geeignete Fotografen, Illustratoren etc. für die Projekte aus und planen und verhandeln die Kosten.
Art Buyer (m./w.) arbeiten in Werbeagenturen im Team mit Creative Directors (m./w.), GrafikerInnen, DesignerInnen, TexterInnen usw.

Art Buyer (m./w.) unterstützen die Umsetzung von kreativen Ideen, indem sie geeignete MitarbeiterInnen für Projekte  akquirieren, die von Creative Directors (m./w.) vorgegeben werden. Sie sind somit Werbefachleute für Kreatives, die Aufträge an TexterInnen, GrafikerInnen/IllustratorInnen, DesignerInnen und FotografInnen vergeben.

Art Buyer (m./w.) sind ständig bestrebt ihre Adressdatenbank um nützliche, neue Kontakte im Kunstsektor tätiger Personen zu erweitern, um diese bei Bedarf für die Projekte der Agentur zu gewinnen. Dies erfordert nach erfolgter Recherchetätigkeit auch gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Sie übernehmen die Termin- und Kostenplanung, koordinieren Fotoshootings und gemeinsame Besprechungen oder fungieren auch als Anlaufstelle für die Kreativen in allen organisatorischen Fragen.

Art Buyer (m./w.) suchen die KünstlerInnen (z. B. FotografInnen) vor Ort auf oder besuchen Galerien und Ausstellungen um die Arbeit möglicher AuftragnehmerInnen kennen zu lernen. Im fotografischen Bereich sichten sie FotografInnenmappen, um neue geeignete FotografInnen für Projekte zu finden. Sie führen umfangreiche Bildarchive,  recherchieren nach neuen Bildern für Kampagnen und klären die Verwendungsrechte für Bilder, Grafiken oder Illustrationen, aber auch für Musikstücke oder Filmsequenzen.

Art Buyer (m./w.) sind somit weniger kreativ als mehr organisatorisch tätig, sollten aber ein gutes Gespür für  Ästhetik und praktische Erfahrung in kreativen Bereichen mitbringen.

Art Buyer (m./w.) bedienen sich bei ihrer Arbeit moderner Kommunikations- und Informationsmittel wie Computer, Internet, Mobiltelefon oder Fax. Sie führen umfangreiche Adressdatenbanken, in denen sie die Adressen und wichtige Infos zu freischaffenden FotografInnen, GrafikerInnen, IllustratorInnen, TexterInnen, Musik- und FilmproduzentInnen usw. verwalten. Die Archivierung dieser Adresskarteien erfolgt in der Regel direkt am Computer, manchmal auch noch in gedruckter Form in Ordnern.
Sie führen umfangreiche Bildarchive und Fotografenmappen, die sie regelmäßig sichten und aktualisieren.

Art Buyer (m./w.) arbeiten vorwiegend in Büroräumen von Werbeagenturen an Computerarbeitsplätzen, teilweise sind sie aber auch in Studios tätig, besuchen Galerien, FotografInnen und andere KünstlerInnen vor Ort. Sie stehen in engem Kontakt mit Freelancern (freischaffenden, künstlerisch tätigen Personen; siehe z. B. BerufsfotografIn (Lehrberuf), WerbetexterIn, Grafik-DesignerIn, IllustratorIn). Meist arbeiten sie in Agenturen mit Werbefachleuten (siehe z. B. Werbefachmann/-frau, WerbegestalterIn) zusammen und unterstehen dem Creative Director (m./w.).

Der Beruf erfordert, dass man mit nationalen und internationalen Agenturen Kontakt aufnimmt und diesen pflegt. Art Buyer (m./w.) müssen deshalb eine hohe Reisebereitschaft und gute Fremdsprachenkenntnisse mitbringen.

  • Kontakte zwischen Werbeagenturen und künstlerischen AuftragnehmerInnen herstellen
  • Adressen von künstlerisch tätigen Personen sammeln und verwalten
  • Bildarchive führen und aktuell halten
  • Bildmaterial, Grafiken, Illustrationen, Musik und Filmsequenzen, die für eine Kampagne geeignet wären,  recherchieren und die Verwendungsrechte klären
  • mit internationalen und nationalen Agenturen zusammenarbeiten
  • Foto- und Filmshootings organisieren und betreuen
  • Besprechungen zwischen den Kreativen und den Art Directors (m./w.) koordinieren und betreuen
  • Werbe- und Grafikstudios
  • Werbe- und PR-Abteilungen großer Unternehmen unterschiedlicher Branchen
  • Werbeagenturen und WerbemittlerInnen

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Abblende Ästhetik Briefing Corporate Design Lizenz Media Relations Photoshop Public Relations (PR) Werbung

 

an den Seitenanfang
Wirtschaftskammer Steiermark
powered by ibw
Auf Facebook mitteilen.
Auf Twitter mitteilen.
Auf Google + mitteilen.
Facebook  Twitter  Google +
Feedback | Impressum