LeichtflugzeugbauerIn (Lehrberuf - auslaufend) - Lehrzeit: 3 Jahre

Weiterbildung

Für LeichtflugzeugbauerInnen bedeutet Weiterbildung, berufliches Wissen und Können vor allem in Bezug auf technische Neuerungen laufend zu aktualisieren und zu ergänzen:

Entwicklungs- und Weiterbildungsbereiche für LeichtflugzeugbauerInnen:

Entsprechende Kurse werden vom Berufsförderungsinstitut (bfi) und vom Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) angeboten.

LeichtflugzeugbauerInnen haben die Möglichkeit, durch das Ablegen von Prüfungen bei Austro Control stufenweise ihre Qualifikationen zu verbessern (Luftfahrzeugwart). Der Erwerb eingeschränkter Wartscheine berechtigt zur Durchführung verschiedener Reparatur- und Wartungsarbeiten an bestimmten Flugzeugtypen. Eingeschränkte Wartscheine (nach zweijähriger Praxis) und Wartscheine 1. Klasse für qualifizierte Wartungen (nach fünfjähriger Praxis) gibt es für das Flugwerk (Zelle, Rumpf, Tragflächen), für das Triebwerk, für die Bordausrüstung und für die Elektronik.

Die Vorbereitung auf die SegelfliegerInnenprüfung erfolgt meist im Rahmen von innerbetrieblichen Kursen. Voraussetzung ist die Vollendung des 16. Lebensjahres.


Informationen und Suchmöglichkeiten zu Weiterbildungsmöglichkeiten bieten zum Beispiel: